Was ist eine gute Fitnessstudio Alternative?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Achhillis!  Hast Du einen großen Verein in der Nähe der Leichtathletik, Rudern, Ringen oder auch Gewichtheben betreibt dann schau Dich da mal um. Zunächst gibt es dort die gleichen Geräte - wie gesagt, bei einem großen Verein - wie in einem Studio, die Trainer sind in der Regel mindestens so kompetent wie dort und Du bezahlst lediglich Vereinsbeitrag. Diese Vereine freuen sich über jedes Mitglied und werden Dich nicht in Ihren Sport zwingen. Da steht man auch eher an den Geräten als vor dem Spiegel. Beispielsweise sind inzwischen viele Frauen nur zum Zweck der Fitness großen Gewichthebervereinen beigetreten. Ales Gute.

Schau doch mal in ebay Kleinanzeigen nach einem gebrauchten Standfahrrad. In deutschen Haushalten stehen tausende ungenutzte Fitnessgeräte herum, die man für wenig Geld kaufen kann.

Ich würde eines in deiner Nähe suchen, da kannst du hinfahren und es sicher auch mal ausprobieren, und es dann abholen.

Du kannst beim Fernsehen nebenbei "strampeln" - beginne mit 15 Minuten und steigere dich nach und nach auf eine halbe Stunde. Das machst du drei-bis fünfmal in der Woche.

Bei schönem Wetter kannst du stattdessen eine Stunde flottt spazierengehen, das zählt genauso.

Hallo,

du kannst ja auch einfaches Krafttraining bei dir zu Hause machen.

Dazu kannst du dir verschiedene Übungen suchen, z.B. 3 Beinübungen, situps für die Bauchmuskeln, etc.

Es sollte trotzdem ein ausgewogenes Training sein, bei dem man auch ziemlich alle Muskeln achtet und sie trainiert.

Geh schwimmen, walken (Nordic Walking geht auch mit kaputtem Kniegelenk) und fahr Rad. Sind alles gelenkschonende Sportarten.

Leider bin ich sehr unsportlich. Ich schaffe keine 5km auf dem Rad

0
@Achhillis

Musst du ja auch nicht, jedenfalls nicht sofort. Fang mit kurzen Strecken an und steigere dich langsam. Die Sportlichkeit kommt mit der Zeit. Wenn du dran bleibst, schaffst du irgendwann auch 5 km. Ob in einem halben, einem ganzen oder zwei Jahren, ist völlig nebensächlich. Hauptsache, du bewegst dich regelmäßig.

2

Kauf dir in einer GUTEN Buchhandlung ein Buch mit -zig verschiedenen Übungen für UNTERSCHIEDLICHE Anforderungen (Alter, Geschlecht, Schwierigkeiten, Koordinationsvermögen, konstitutionelle Voraussetzungen usw, usw, usw...).

Dann kannst du das für dich Entsprechende aussuchen / probieren, ohne dich zu unter- oder überfordern.

Auch gibt es die Möglichkeit, in freier Natur die in den 60er Jahren eingerichteten "TRIMM DICH"-Pfade allerorten zu nutzen...

pk

kauf dir das Buch: Fit ohne Geräte ;) ist Training für Zuhause

Was möchtest Du wissen?