Was ist eine gute Bankberatung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine gute Beratung ist immer unabhängig.

Daher ist die Beratung in der Bank eigentlich keine Beratung sondern eher ein Verkaufsgespräch. Der Berater ist in Wahrheit ein Verkäufer.

Wenn du eine solide Beratung willst, dann solltest du dich an einen unabhängigen Finanzberater wenden. Diese arbeiten jedoch nicht kostenlos sondern verlangen ein Honorar. Eigentlich logisch, denn der Verkäufer der Bank lebt von seinen Abschlüssen. Der unabhängige Berater verkauft nichts sondern berät nur. Aber auch er muss von irgendwas leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:46

Nur weil ein unabhängiger Finanzberater Geld sogar schon für eine 'unabhängige' Beratung verlangt, heißt dass meiner Meinung nach noch lange nicht dass er mich besser beraten kann als ein Bankberater von der Bank um die Ecke.

0

Ich bin sehr negativ gegen solche Gespräche eingestellt. Ich denk das aller wichtigste ist es nichts vor Ort zu unterschreiben. Egal wie sehr man bequatscht wird, nimm die Unterlagen nach Hause mit und nimm dir Zeit alles zu durchleuchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:49

Das stimmt auf alle Fälle, erst unterschreiben wenn man sich damit auch auskennt.

Aber warum bist du grundsätzlich sehr negativ gegen solche Gespräch eingestellt? Man kann ja sich mal anhören was der zu sagen hat.

0

Du musst ja nichts abschließen. Eine Beratung ist dann gut, wenn sie dir den größtmöglichen Nutzen bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:57

Super, Danke für die Antwort, ich glaube du hast es kurz und knapp auf den Punkt gebracht :D

0

Ich bin da immer sehr vorsichtig. Die müssen ihre Vorgaben erfüllen und suchen potentielle Opfer. Wenn du dir nicht absolut sicher bist, dass es dir was bringt lass es lieber 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:51

Besser Vorsicht als Nachsicht, da geb ich dir auf alle Fälle Recht!

Opfer um Vorgaben zu erfüllen hört sich echt hart an. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass 100% der Produkte die mir angeboten werden schlecht für mich sind.

0

Sowas gibt es nicht.
Eine Bank betreibt ihr Geschäft, die wollen nur Dein Bestes, Dein Geld.

Würde ein Bankberater wissen wovon er redet, warum ist er dann noch Angestellter, statt längst selbst reich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mercedes-Autoverkäufer kann einen guten Job machen, trotzdem wird er dir zu einem Mercedes raten.

Ob du einen Mercedes benötigst oder nicht ein Peugeot auch reicht und ob du überhaupt ein Auto brauchst - das wird er dir nicht sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höre dir doch an, was er mit dir besprechen will. Du brauchst ja nichts unterschreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:57

Mach ich, danke für deine Meinung!

0

Er nennt sich Berater und ist doch nur ein  Verkäufer! Er hat bestimmte Mengen des Produkts, das er Dir aufschwatzen will,  an den Kunden zu bringen, dafür bekommt er seine Vorgaben! Dann stimmt sein Einkommen.


Ach richtig, wollte noch sagen, er ist ein psychologisch geschulter Verkäufer! Cave!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 21:56

Was ist, wenn wirklich was von dem was er mir anbietet gut für mich ist? Davon auszugehen das alles schlecht ist, ist etwas zu abgedroschen. Mal hören was er sagt, nein sagen kann ich immer noch falls es nicht passen sollte.

0

Er ist verkäufer und muss seine produkte loswerden. Du bist das nutzvieh mehr nicht. Google das was er dir angeboten hat ob sinnvoll für dich oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffamv
11.09.2016, 22:10

Deine ersten zwei Sätze treffen ebenfalls auf Schuhverkäufer, Angestelle in einem Möbelhaus und viele mehr zu und in diesem Zusammenhang würde mich wohl keiner als Nutzvieh bezeichnen.

Ob googlen das optimalste in einem solchen 'intensiveren' Thema ist wage ich zu bezweifeln da ungefähr überall was anderes geschrieben wird.

0

Was möchtest Du wissen?