Was ist eine gute & sichere Arbeit in 20 Jahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Beruf unterliegt dem Wandel der Zeit. Früher reichte es, wenn ein Kfz-Mechaniker Reifen und Öl wechseln sowie eine Kühlerhaube ausbeulen konnte. Heute muss er mit EDV-Kenntnissen Fehlerspeicher auslesen können.

Kein Beruf, in dem heute aktuell Fachkräfte gesucht werden, muss auch in Zukunft einen Fachkräftemangel aufweisen. Vor 30 Jahren hieß es noch, nur kein Lehrer werden oder BWL studieren, von denen gibt es genug. Heute sieht es wieder anders aus.

Selbst wenn Du Informatik studierst, musst Du Dich laufend weiter qualifizieren, sonst bist Du weg vom Fenster.

Die Antwort ist ganz einfach: Alles was sich nicht automatisieren lässt, werden auch in Zukunft Menschen machen müssen.

Aber ein Gedanke vorweg: Für viel wichtiger halte ich es, was Dir Spaß und Freude macht. Was nützt Dir der zukunftssicherste Job, wenn Dich die Arbeit dann jeden Tag ankotzt.

Also, ein paar Ideen wofür man auch in Zukunft menschliche Hände oder einen menschlichen Kopf braucht:

- Alles was mit Design zu tun hat

- Garten und alandschaftsbau

- Bademeister

- Architekt

- Stadtplaner

- Programmierer

- Piloten

- Ärzte, Rettungssanitäter, Krankenschwestern

- und bestimmt noch viele weitere

Und dann gibt es noch Berufe/Bereiche, die aufgrund der alternden Gesellschaft noch viel mehr gebraucht werden werden:

- Altenpfleger

- Dienstleistungen für Rentner (vom Einkaufen übers Essen liefern bis hin zu Begleitservices und Kaffetreffs)

- Bestattungsinstitute

- Floristen

Es gibt also noch wirklich sehr viele Dinge, die Du noch sehr lange ausüben können wirst, ohne dass Du Angst davor haben musst, dass die Digitalisierung Deinen Job überflüssig macht.

Was möchtest Du wissen?