Was ist eine Gehirnkapazität und wie viel davon nutzen wir? (Prozent)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehirnkapazität ist kein definierter Begriff. Wenn alle Zellen gleichzeitig feuern würde (also 100 %), kommt nichts zustande!!Wir nutzen in dem Sinne immer unser ganzes Gehirn!! Unterschiedliche Netzwerke sind für unterschiedliche Aufgaben zuständig und dafür sind Hemmvorgänge genauso notwendig wie neuronale Aktivierungsprozesse. Dass also bestimmte Nervenzellen still sind, hat auch Kodierungsrelevanz! Die Aussage der Prozentaussagen zur Gehirnnutzung sind totaler Quatsch!! Es wurde sogar gezeigt, dass Experten weniger Neuronen und Gehirnstrukturen für ihre hochgeübte Tätigkeit nützen als Novizen. Der springende Punkt ist, WELCHE Informationen in Deinem Gehirn repräsentiert sind und wie Du damit auf die Welt einwirkst! Je mehr gelernt wird, desto höher die Synapsenzahl und Verästelung der Dendriten in einigen Bereichen – so könnte man von einer höheren Kapazität sprechen. Ein zur Zeit diskutiertes neurowissenschaftliches Modell besagt, dass der entscheidende Faktor der Intelligenz die Leistungsfähigkeit des Arbeitsgedächtnis ist (dieses Modell fügt sich sehr gut in die Befundlage ein).

Daumen Hoch! Gute Antwort.

0

Hi,

natürlich nutzen wir 100% unseres Gehirns, nur nicht alles auf einmal. In verschiedenen Situationen werden unterschiedliche Anteile des Gehirns mehr gefordert als in anderen Momenten. Wenn wir nur ein drittel nutzen würden, könntest du ja auf die zwei anderen drittel verzichten, oder? Ich denke aber, die würdest du vermissen ;-)

Was möchtest Du wissen?