Was ist eine Franchise/Selbstbehalt bei Krankenkassen?

1 Antwort

Das ist wie schon erwähnt der Selbstbehalt. Wenn man z. B. eine Franchise von 2500.-- hat, und man hat angenommen in einem Jahr insgesamt Arztkosten von 4000.-- muss man die ersten 2500.-- selbst bezahlen und erst nachher übernimmt die Krankenkasse die Zahlung. (Ausgenommen sind aber so weit ich weiss Unfall, Schwangerschaft etc.) Sinn ist, dass je höher die Franchise ist, desto weniger zahlt man monatlich als Krankenkassenprämie. Wenn man also weiss, dass man sehr wenig zum Arzt geht, lohnt es sich, die höher Franchise zu wählen.

Was möchtest Du wissen?