Was ist eine "einschlägige Berufsausbildung"?

2 Antworten

Wenn eine (seriöse) Firma beispielsweise Finanzberater sucht, dann wäre eine einschlägige Ausbildung beispielsweise Bankkaufmann und Versicherungskaufmann. Als Immobilienmakler wäre zum Beispiel "Kaufmann für Wohnungswirtschaft" einschlägig.

Es geht um eine Anmeldung bei einer Fachoberschule im Bereich Wirtschaft. Für die Aufnahme braucht man eine "einschlägige Berufsausbildung".

Ich habe eine Ausbildung abgeschlossen mit WiSo und Fachrechnen. Also ich hätte das Wissen und die Fähigkeiten. Ich weiß nur nicht ob das akzeptiert wird.

Vielleicht weiß es ja jemand oder hat Erfahrung damit.

Kann man nach der Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing bei der Telekom auch im technischen Bereich arbeiten?

Hallo. ich beginne ab September bei der Telekom eine Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing an. Da ich sehr technisch interessiert bin, wurde mir auch gesagt, dass ich nach der Ausbildung auch im technischen bereich (z. B Glasfasertechnik) arbeiten kann. Ist das möglich ?

...zur Frage

Welche finanzielle Unterstützung beim Fachabitur?

Meine Lage ist wie folgt. Ich bin zwanzig Jahre alt, wohne in einer zweier WG und habe eine dreieinhalb Jährige, technische Ausbildung hinter mir. Da diese Richtung aber absolut nichts für mich ist möchte ich mein Fachabi in Wirtschaft in meiner örtlichen Berufsschule machen. Da ich aber keine einschlägige Berufsausbildung habe konnte ich mich nur für das zweijährige Fachabi bewerben. (Würde ich mein Fachabi in Technik machen, würde dies nur ein Jahr dauern). "Logischerweise" Habe ich also für die zweijährige Schule kein Anspruch auf Bafög. Meine direkte Familie (Mutter, Oma, Opa) Haben auch nicht die Mittel um mich in den zwei Jahren ausreichend zu unterstützen. Wohngeld bringt auch nichts, weil meine Mutter in der selben Stadt wohnt. Die letzte Möglichkeit wäre dass mein Onkel meinen Lebensunterhalt teils finanziert. (Natürlich nur geliehen) Damit würde ich dann zusammen mit meinem Kindergeld genug fürs Leben haben...Kann man das bei den Ämtern so angeben?

P.s.: Jobben gehen kann ich nicht da es sich um eine Vollzeitschulung mit Praktikum handelt so weit ich informiert bin

...zur Frage

Ausbildung Erzieherin - FSJ anerkannt - Verkürzung der Ausbildungsdauer?!

Hallo,

ich habe mich nun entschlossen eine Asubildung zur Erzieherin zu machen. Das 1 - jährige FSJ hat mir so gut gefallen im Kindergarten, dass ich das gerne machen möchte. Bei der Schule steht nun unter Aufnahmevorraussetzungen:

  1. ein qualifizierter Sekundarabschluss I u n d

a. eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Sozialassistentin/zum Sozialassistenten o d e r

b. eine abgeschlossene mindestens zweijährige bundes- oder landesrechtliche geregelte Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder in einem Beamtenverhältnis o d e r

c. eine abgeschlossene mindestens dreijährige Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung oder eine als gleichwertig
anerkannte Ausbildung o d e r

d. eine mindestens dreijährige hauptberufliche einschlägige Tätigkeit o d e r

e. das mindestens dreijährige Führen eines Familienhaushaltes mit mindestens einem minderjährigen Kind

Angerechnet werden ein freiwilliges soziales Jahr, das geeignet ist, auf die nachfolgende Berufsausbildung vorzubereiten oder eine einschlägige, mindestens einjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

o d er

  1. die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife in Verbindung mit einer mindestens viermonatigen einschlägigen praktischen Tätigkeit.

Mittlere Reife habe ich und das FSJ habe ich auch gemacht. Kann ich mich nun direkt als Erzieherin dort anmelden, oder muss ich vorher den Sozialassistent machen?

...zur Frage

Fachabitur: Gesundheit und Soziales oder Wirtschaft und Verwaltung?

Hallo liebe Community,

Ich gehe in die 10te Klasse und werde voraussichtlich den Realschulabschluss erhalten. Momentan befinde ich mich in einer schwierigen Situation, da ich mich nicht entscheiden kann ,ob ich mein Fachabi im Bereich Gesundheit und soziales oder im Bereich Wirtschaft und Verwaltung machen sollte. Ich interessiere mich eigentlich mehr für Gesundheit und Soziales aber ich würde gerne einen "Büroberuf" in diesem Bereich ausüben. Ebenfalls liegt der Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft und Verwaltung auf Mathe und ich befinde mich im G-Kurs und schreibe eigentlich gute Noten in diesem Fach (1-3 abwechselnd). Ich weiß nicht was ich tun soll. Habt ihr eventuell ein paar Ratschläge für mich?

Ich freue mich auf jede Antwort.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?