Was ist eine effektive Methode dem Sucht druck entgegenzuwirken ?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit dem psychischen kannst du dir sicher sein das geht auch vorbei. genau wie der körperliche. hier ist nur ein unterschied. körperlicher entzug hockste rum und machst NICHTS, während das gift von allein deinen körper verlässt. bei dem psychischen musst du ETWAS machen. die leere und der tunnel kommen davon dass du NICHTS tust.

ein opiat abhängiger ohne opiate ist einem tunnel und man fühlt sich leer.

ein hochleistungssportler ohne opitate ist.. zufrieden weil er ja seinen sport hat. -> ohne sport und mit opiaten würde auch er sich nur "bedingt" gut fühlen da er immernoch das vermissen würde was ihn ausmacht.

also was tun? DEFINIERE DICH NEU. wer bin ich? der breiteste typ aus deiner nachbarschaft ;) und genau hier kommt das was ich gesagt habe: auch hier kannst du eine zeit absehen in der du dich verändert hast. informiere dich über bodybuilding, kampfsport o.ä. und häng dich rein. nach ca 2 monaten solltest du den großteil deiner umstellung auf dein neues ich hinter dich gebracht haben. je nach frühere suchtlage plus minus etwas zeit. nach nem halben jahr solltest du ehrlich gesagt gar keinen bock mehr auf abranzen haben weil das dann einfach nicht mehr du bist^^

kannst du glauben oder nicht aber es ist so. und das ist das wichtigste und merke dir das für immer: WENN DU WOLLEN WÜRDEST, KÖNNTEST DU IN ZWEI DREI MONATEN AUS ALLEM RAUS KOMMEN UND DICH KOMPLETT VERÄNDERN.

kannst dir auch ein anderes hobby suchen, aber meiner erfahrung nach ist sport das beste. weil wenn du körperlich in top form bist willst du das nicht wieder alles weg schmeisen für nen rausch weil du dann paar tage nicht ins training kannst und hast gar keinen bock mehr.

Etwas NICHT mehr zu tun zerstört einen und ist fast unmöglich. Einfach ETWAS ANDERES ZU TUN ist viel einfacher und der weg. du musst nur loslaufen. das ziel wirst du dann auch anfangen zu sehen.

verliere dabei nie den humor. zwinker dir nach 2 monaten im spiegel zu und fühl dich einfach geil weil du deine probleme packst und ihnen backpfeifen gibst und sie einfach hinter dich schmeist und auf sie ****.

und solltest du nach 2 jahren rückfällig werden: dann ERINNERE DICH! dass du einfach los laufen KÖNNTEST wenn du wollen WÜRDEST und dass es einen Ausgang gibt. IMMER.

Spann die Mundwinkel an und lach erst mal über deine Probleme, weil zu was anderes taugen die Dinger nicht. und dann knall sie in die ecke und lass sie dort hocken.

Packst du ;)

Das sicherste für dich wäre, dich um einen Platz in einer Langzeitdrogentherapie (stationär, dauert etwa 9 Monate +) zu bewerben (gibt Wartelisten). Diese Kliniken arbeiten ausschließlich mit cleanen Patienten, die aber noch starkes Craving / Suchtdruck haben. Die Konzepte der Kliniken sind meist so ausgelegt, dass du permanent Beschäftigung hast (Gruppengespräche, Sport, Handwerken usw.) um dich abzulenken.

Das wäre der optimalste Schritt für dich, um das Rückfallrisiko zu minimieren. 

Sport am besten Fitness da du dort an deine Leistungsgrenze kommst. Das Stärkt Mental sehr.

Sobald du daran denkst rückfällig zu werden. Halte dir vor Augen was du dafür schon gemacht hast & wie lange du es bis dahin ohne geschafft hast.

Wenn du Rückfällig wirst war alles was du vorher durchgehalten hast umsonst.

Viel Erfolg & Alles Gute 

Methadon-Entzug! Musste kalt entziehn!Was steht mir jetzt noch zu?

Hallo Leute,

also ich war seit 2jahren im Metha-Programm und hatte TakeHome an 6Tagen! Nur einmal musst ich abschlucken in der Apotheke.

Jetzt habe ich aber 3Wochen lang vergessen dort immer 1mal abzuschlucken,sondern hab einfach am drauffolgenden Tag meine 6Dosen abgeholt! Weil es beruflich nicht anders ging!

Das hat mein Arzt erfahren und hat mich prompt ne Strafe aufgedrückt undzwar 7mal abschlucken 3Monate lang!!!

So hätte ich aber meinen Job verloren,also entschied ich mich kalt zu entziehn in 2Wochen! Da ich schon immer den Wunsch hatte das abzusetzen und auch immer nur 2ml mir super gereicht haben,hab ich das so durchgezogen!

Aber ich finde es eine mega Frechheit dass mir nix angeboten wurde keine Hilfe keine Unterstützung, garniks. Das einzige was mein Arzt meinte, ich soll einfach wieder vorbeikommen wenn ich wieder ins Programm möchte, da ich aber zu der Zeit schon 3Tage auf Kalten Entzug war und es mir dreckig ging juckte ihn nicht im gegenteil er lachte sogar noch so aufm motto "mir doch schei ss egal"

normalerweise gibt es doch da Therapien danach oder irgendwas? Wer kann mir da weiterhelfen? Dankeschön

...zur Frage

habe ich einen cannabis entzug? was soll ich tun?

Ich habe seit gestern kein cannabis mehr geraucht und habe das gefühl das sich mein täglicher konsum in eine psychische abhängigkeit umgewandelt hat. ICh habe damit aufgehört da ich mich mehr um die schule kümmern wollte un ich das gefühl habe das mich cannabis daran behindert da ich tendenz steigend immer benommer werde auch wenn ich nichts geraucht habe. Ich habe grad ein extremes verlangen nach nem joint und ich fühle mich sehr nervös und kann mich nicht entspannen kann alkohol mir helfen etwas runter zu kommen? wie lange dauert der entzug??

PS: ich habe cannabis mehrmals täglich in einem zeitraum von 2 monaten konsumiert und davor habe ich glegentlich gekifft hab ich nun eine abhängigkeit?

...zur Frage

wie lange dauert ein methadon entzug?

Hey ich habe innerhalb eine Woche 50mg metha abgesetzt heute auf 0 gestern 0,5 vorgestern 10 Wie lange dauert der Entzug und was kann mir helfen? Habt ihr Tipps mir gehts psychisch echt mies....

...zur Frage

Will ein Brief an meinen Arzt senden ( Methadon Arzt ) und brauche Hilfe bei der Formulierung ?

Hi @ll

Ich bin seit einigen Tage aus dem Methadon Programm ausgestiegen , den Entzug habe ich hinter mir . Nur die Psyche ist leider nicht 100 Prozent stabil . Ich habe ein sehr schlechtes Verhältnis zu dem Arzt . Aber ich muss mich leider an ihn wenden . Was ich am liebsten häte wäre das er mir was gibt was nicht sediert ( also wie Metha , Pola ) sondern den Sucht druck ein vermindert .

 Ich will indem Brief nicht irgendwelche Medikamente erwähnen  , da ich weiß das er das dann erst recht nicht macht . Ausserdem würde mich es interessieren ob ich den Brief  gut formuliert habe , oder kann man es noch besser machen ? Übe Hilfe wäre ich sehr sehr Dankbar .

So nun hier der Text den ich versenden möchte 

 "Hallo herr wie sie wissen bin ja aus dem Programm ausgestiegen , den Entzug habe auch hinter mir .( da ich in meinem leben nie einen Entzug hatte war das sehr unangenehm ) . Mir gehts jetzt dementsprechend gut , nur habe ich das problem das ich mich relative schlapp fühle , ( so wie gereizt , und unkonzentriert ) . Daher die frage gibt es ein Medikament was dies ein Abfedert . mfg **

Über Antworten würde ich mich sehr freuen

...zur Frage

subutex ab morgen 8 uhr .. jetzt noch entzügig von methadon und heroin

meine frage ist ob es mir morgen um 8 uhr morgens wenn ich meine erste 4 mg subutex nehme besser geht ? bin ab morgen im substi. prog. ... war schon recht hoch dosiert allerdings unregelmäßig und durcheinander... also mal ein paar tage metha 4-5 ml dann mal ein paar tage heroin 0,2 g (alles i.v) ...

das letzte was ich genommen habe war freitag ca. 0,3 g gutes heroin i.v hat auch sehr geknallt...

letzte nachthabe ich fast garnicht geschlafen .. aber ich denke der entzug geht jetzt langsam vorbei... noch etwas habe glaube ich donnerstag als ich entzügig war 2,5 ml metha i.v konsumiert ... danach aber trotzdem übergeben und kopfschmerzen gehabt ... zu meiner statur: ca. 1,72 m und 93 kilo..

also meint ihr morgen früh nach NUR 4 mg subutex gehts mir gut ? oder bin ich doch zu hoch dosiert sodass mir 4 mg nicht helfen?? danke

...zur Frage

Frage an menschen die Süchtig ( Opiate ) sind?

Hi @ll

Ein guter freund von mir ist Drogensüchtig . (Opiate ) . Seit fünf Monaten ist er aber in einem Methadon Programm ( war auf 10 eingestellt , ist momentan aber auf 3 ) . Da möchte er Jetzt raus , denn er möchte es versuchen es ohne alles versuchen . Er hat mir mal gesagt das der Entzug nicht das schlimmste sein vielmehr die leere die sich dann breitmacht . Meine frage was kann man ihn anbieten bzw wie kann man ihn helfen diese lehre zu füllen . Gibt es hier Süchtige menschen die auch diese Momente kennen ? Was macht ihr dann .

Über Hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen . Euch allen eine schöne Woche .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?