Was ist eine dialektische Sprachfigur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sprachfiguren in einer dialektischen (also argumentativen) Kommunikationslinie stellen zusätzliche rethorische Mittel bereit - z.B. bildhafte Gleichnisse und Beispiele, Fremdwörter, klangliche Intonationen (z.B. durch Hebung der Stimme bei einem spezifischen Wort), Verwendung spezifischer Wörter und Sätze zur Erhellung oder Erheiterung usw. - wie Redewendungen oder humorvoller Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine schöne dialektische Sprachfigur kommt im Musical ANATEVKA vor, als der Milchmann Tevje mit Gott verhandelt: Einerseits ...., andererseits ..., aber man könnte es auch so sehen. Das ist jetzt nicht streng These - Antithese - Synthese nach Hegel, doch ist es eine Denk- und Sprachfigur, die eigentlich jeder Bereitschaft zum Kompromiss zugrunde liegt. Pro und Contra und eine abwägende Lösung zwischen beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was eine Sprachfigur im Sinne der Linguistik oder Germanistik ist, weiß ich nicht. Ich kann Dir aber sagen, was ein dialektischer Diskurs im Sinne der Philosophie ist. Das ist ein Diskurs, der die drei Schritte These, Antithese und Synthese durchläuft. Im Idealfall gilt das Wort, 'tres faciant colloquium', 'drei sollen das Gespräch führen'. Die erste Person stellt eine These, eine Behauptung auf, die zweite widerspricht mit einer Antithese, einer Gegenbehauptung, und eine dritte versucht, die richtigen Elemente von These und Antithese in deiner Synthese zusammenzufassen. Die Synthese ist dann die These der zweiten Runde des Diskurses usf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?