Was ist eine Definition einer Wertetabelle einer Funktion?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Wertetabelle ist in der Mathematik nichts anderes als eine Auflistung von Funktionsstellen und den dazugehörigen Funktionswerten einer Funktion f. 

Sie enthält also einfach ein paar Werte bzw. Zuordnungen der Funktion, wobei eine Funktion selbst ja eben schon eine Zuordnung ist.

Dafür hast du normalerweise immer 2 Zeilen oder Spalten. Einmal für die Funktionsstelle x und einmal für den Funktionswert f(x).

Um dies genauer zu verstehen, solltest du evtl. erst einmal genauer wissen, was eine Funktion ist. Einfach gesagt ist eine Funktion wie gesagt eine Zuordnung. 

Wichtig zu wissen ist ebenso:

Funktionsstelle: x

Funktionswert: f(x)

Der Funktionswert ergibt sich eben aus dem einsetzen einer Funktionsstelle.

Das nur mal so ganz kurz gesagt und angekratzt.

__________________________________________________________

Hier die Definition von Wikipedia:

Unter einer Wertetabelle versteht man in der Mathematik eine Tabelle mit zwei Spalten oder zwei Zeilen, in die Argumente und die dazugehörigen Funktionswerte einer Funktion eingetragen werden

https://de.wikipedia.org/wiki/Wertetabelle

__________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Wertetabelle ist die Tabellarische Zuordnung von Werten.

oder was erwartest du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?