was ist eine datenbank und wozu brauch ich so was?

2 Antworten

Eine Datenbank braucht man, wenn man für eine Aufgabe Daten anlegen muss und höhere Anforderungen an die Verwaltung stellt. Man kann auch mit einem ganz einfachen Editor Daten anlegen und speichern. Wenn man aber diese Daten z.B. in mehreren Sortierungen oder in bestimmten Teilmengen selektiert haben möchte, braucht man eine Datenbank. Diese bieten je nach Ausführung viele nützliche Funktionen im Zusammenhang mit der Verwaltung der Daten an. Das ist z.B. die Möglichkeit, dass mehrere Leute gleichzeitig an der Datenbank arbeiten können, ohne dass sie sich gegenseitig ihre Einträge überschreiben oder eine automatische Datensicherung, die bei einem Systemabsturz die Datenbank wiederherstellt.

Wenn Du z.B. in einem Verein bist und dir eine Mitgliederliste mit Geburtstagen o. ä. anlegen wilsst, dann brauchst Du eine Datenbank.

Das kann man mit einem Editor auch machen. Dieses Beispiel ist zu einfach zur Veranschaulichung der Leistung einer Datenbank.

0

Was möchtest Du wissen?