Was ist eine BW-Analyse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne diesen Begriff als "Betriebswirtschaftliche Analyse"

Siebgehirn 08.09.2014, 21:07

Ok, danke schonmal, kannst du dazu auch noch eine gute, leicht verständliche Definition geben? Wäre sehr nett von dir!

0
1ZuZu 08.09.2014, 21:08
@Siebgehirn

Das kann alles Mögliche sein - kommt auf den Zusammenhang an.

Gibt es ein übergeordnetes Thema, so wie Logistik, Personal, Controlling, Kennzahlen, Marketing etc.?

2
Siebgehirn 08.09.2014, 21:16
@1ZuZu

Ich soll eine kurze BW-Analyse eines kleinen 5-köpfigen Unternehmens des Dienstleistungssektors anfertigen.

0
1ZuZu 08.09.2014, 21:26
@Siebgehirn

In der Aufgabenstellung sind doch bestimmt noch weitere Details benannt, oder ist es doch so allgemein gehalten?

1
Siebgehirn 08.09.2014, 21:36
@1ZuZu

Leider ist es wirklich so allgemein beschrieben. Die Analyse soll des weiteren nur 1-2 Seiten in der Schriftgröße 12 füllen.

0
1ZuZu 08.09.2014, 21:47
@Siebgehirn

Dienstleistungssektor - Stärken/Schwächen

5 Mitarbeiter - Analyse der MA-Zusammensetzung, Vertretungregelung, Arbeitsrechtliche Konsequenzen (KüSchG, BTR)

Marketingstrategie

2
Siebgehirn 08.09.2014, 21:58
@1ZuZu

Vielen lieben Dank! MA ist die Abkürzung wofür?

0
Siebgehirn 08.09.2014, 22:04
@1ZuZu

Shit, natürlich, bin seit 5 Uhr heute morgen wach, sowas versteh ich erst morgen wieder. Bei der MA-Analyse kann man bestimmt auch gut ein Organigramm einfügen, oder?

0
1ZuZu 08.09.2014, 22:33
@Siebgehirn

Ja, sicher - muss dann aber selbsterklärend sein.

1
Siebgehirn 08.09.2014, 22:38
@1ZuZu

Ja, das stimmt. Danke für die viele Hilfe! Morgen zeichne ich deine Antwort als hilfreichste Antwort aus!

0

Hallo Siebgehirn,

schöner Nick ;-)

Das es sich um eine Betriebswirtschaftliche Analyse handelt, wurde ja schon erwähnt. Wenn du eine solche erstellen sollst, handelt es sich entweder um einen Betrieb, der wirtschaftliche Kennzahlen aufweist, die dir gegeben sind ( Umsatz, Fixkosten, Lohnkosten, Kundenzahl z.B.), oder um eine Neugründung, wo du von Planzahlen ausgehst, die du als Ziele steckst.

Ich nehme aber an, das ersteres der Fall ist. Um eine Analyse zu erstellen, musst du die Zahlen zunächst einmal herausarbeiten. Dazu solltest du auf der einen Seite alle Einnahmen erwähnen und auf der anderen Seite alle Ausgaben des Betriebes, unterteilt in die Fixkosten, wie z.B. Miete, Telekommunikation, Leasingraten, Schuldendienst (Darlehen), Versicherungen etc. ind variable, also veränderliche Kosten wie Kraftstoff, Heizung, Verbrauchsmaterial u.s.w..

Anschließend kommst du zu einem Ergebnis entweder:

  • das Unternehmen macht einen ordentlichen Gewinn, die Kosten sind niedrig
  • das Unternehmen ist am Limit, nicht zahlungsunfähig, aber nur sehr geringer Gewinn
  • das Unternehmen hat mehr Kosten als Einnahmen und steuert einer Insolvenz entgegen.

In der Zusammenfassung kannst du das Ergebnis im Einzelnen beschreiben und Vorschläge für eine Verbesserung anbringen. das könnte wie folgt aussehen:

"Die Auftragslage ist stark rückgängig. Um die Kosten zu senken müssten 1,5 Mitarbeiter eingespart werden sowie 2 Dienst KFZ"

...oder aber auch umgekehrt. Viel Erfolg

EF2

Siebgehirn 09.09.2014, 19:47

Vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort! Jetzt habe ich es begriffen!

2

Was möchtest Du wissen?