was ist eine binnenschiffer/in?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Binnenschiffer befahren Binnenwasserstraßen, also z. B. den Rhein, die Donau und Binnenkanäle wie den Mittellandkanal. Binnenschiffer können auf Personenschiffen (Ausflugsdampfer usw. ) oder auf Frachtschiffen arbeiten.

Binnenschiffer fährt im Binnengewässer, also in Seen, in Kanälen und Flüssen. Dafür gibt es einen speziellen Führerschein. Güter, d.h. loses Schüttgut, Container oder Menschen (lebend) auf Ausflugsschiffen werden transportiert. Die Ware wird im Binnenhafen umgeschlagen. Die Transportzahlen stagnieren seit Jahren, da der Umschlag so langwierig und teuer (u.a. durch Spezialkrane) und der Transport auf der Straße so billig ist. Das Gleiche gilt für den Schienenverkehr. Mechanikerausbildung ist auf keinen Fall nachteilig. Die Passagierschifffahrt wächst. Vorteil: Uniform, fast wie ein Pilot. Nachteil: Kein Alkohol oder Drogen, Gefahrgut oder Rentner. Wenn ich das grade so lese...ich werde Pilot.

helloguys 07.07.2011, 23:23

ich habe da so ein test gemacht welcher job zu mir passt.. dies war platz 1. doch i.wie spricht mir das garnicht zu!

0
tantedirk1 15.07.2011, 22:29
@helloguys

Dann lasse es. Vielleicht kannst Du irgendwo mal mitfahren.

Ist schon verrückt...ein paar Fragen beantwortet und schon soll man Binnenschiffer werden oder Buchhalter.

0

Was möchtest Du wissen?