Was ist eine Betreiberpauschale und zählen diese zu den umlegbaren Nebenkosten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Wohnraummietrecht sind die umlegbaren Betriebskosten in der Betriebskostenverordnung definiert und dessen Übernahme muss im Mietvertrag vereinbart sein. 

Abweichend von denen in der Betriebskostenverordnung aufgeführten Kosten sind nur die "sonstigen Betriebskosten" zusätzlich vereinbar.

Allerdings dürfen die "sonstigen Betriebskosten" nicht als Sammelbecken für sämtliche sonst noch anfallende Kosten dienen.

Was eine "Betreiberpauschale" sein soll, kann ich mir nicht erklären. Ist eventuell die Breitbandkabelpauschale gemeint?! Oder ein Hausmeisterdienst? Ich würde im Mietvertrag schauen, ob dazu etwas steht und ansonsten beim Vermieter nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im § 2 der Betriebskostenverordnung, da sind alle umlagefähigen BK-Arten aufgelistet, taucht dieser Begriff jedenfalls nicht auf.

In welchem Zusammenhang steht er denn in der Abrechnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilbru
28.11.2016, 11:00

Vielen Dank erstmal für die Antwort! Ich frage aus reinem Interesse. Ich wüsste zu gerne, was mit Betreiberpauschale gemeint ist..

0

Betreiberpauschale? Noch nie gehört. Es gibt Betriebskosten, die in Form einer Pauschale oder per Vorauszahlung umgelegt werden können. Dazu zählen Gebäudeversicherung, Grundsteuer, Haftpflichtversicherung u.ä. In der Jahresabrechnung müssen diese Positionen detailliert aufgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?