Was ist eine Begleitkindergärtnerin? Muss man da eine Ausbildung als Kindergärtnerin haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Kinder auffälliges Verhalten zeigen, kann das viele Gründe haben. Egal ob psychische, physische, soziale oder emotionale Ursachen, auffälliges Verhalten ist eine Herausforderung für KindergärtnerInnen. Gleichzeitig macht es den Kindergartenbesuch für die betroffenen Kinder wenig erfreulich. Ohne Hilfe von Außen kommen KindergärtnerInnen und Eltern, aber auch die betroffenen Kinder, häufig nicht klar. Hier hilft die Kindergartenbegleitung ganz gezielt. Ziel ist dabei, die Kindergartenzeit für alle Kinder zu einer unbeschwerten und erfreulichen Erfahrung zu machen.

Also gehe ich davon aus, es gibt verschiedene Kinderdienste, die Kindergartenbegleitungen anbieten (medizinisch,ernährungstechnisch,Sportbereich......), jede dieser Kindergartenbegleiter hat und muss eine spezielle Ausbildung vorweisen!!!

Es gibt aber auch die Kindergartenbegleitung auf freiwilliger Basis, von den Eltern gestellt oder auch Praktikanten oder im Freiwilligen Jahr.

Das ist eine Kindergärtnerin, die eine Familie begleitet. Hat man früher eher Kindermädchen genannt.

Was möchtest Du wissen?