Was ist eine arthrotische Veränderung an Gelenken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, arthrotische Veränderungen sind Zeichen einer Arthrose (verschleißbedingte Gelenkerkrankung). Der Begriff ist allerdings relativ ungenau, da er alle Stadien der Arthose (von beginnendem Verschleiß bis zur weit fortgeschrittenen Form) umfasst.

Um also die Schwere der Erkrankung einschätzen zu können, muss man schon genau wissen, welche Veränderungen im Einzelnen vorliegen. Das können u.A. die Folgenden sein:

  • Schaden am Gelenkknorpel (dieser überzieht den Knochen im Gelenkbereich)
  • Dadurch bedingte Fehlstellung des Gelenks
  • "Anbauten am Knochen" (so genannte Osteophyten)
  • Veränderungen des Knochens unterhalb des Knorpels

Welche Konsequenzen daraus folgen, hängt von den vorliegenden o.g. Veränderung und ganz besonders von den Beschwerden des Patienten ab! Ein solcher Befund muss also immer individuell von dem behandelnden Orthopäden bewertet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist handelt es sich ierbei um einen dwegerativen Verschleiß. Es kann sich hierbei um einen Knorpelschwund handeln oder um einen Verlust an Gelenkschmiere, ggf. kann es auch eine Zyste sein, oder um seröse Flüssigkeit, die sich breit gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gelenkschmiere in den gelenken nimmt ab und reibt . das kann soweit gehen das knochen auf knochen reiben was sehr schmerzhaft ist . bei den kniegelenken ist da oft im schlimmsten fall eine knie endoprothese notwendig -  habe ich auch schon !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BimBonbon
03.07.2016, 18:08

Also ist eine Arthrose eine arthrotische Veränderung?

0

Was möchtest Du wissen?