Was ist eine Antibiotikaresistenz?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Antibiotika (müsste in etwa sowas, wie "das gegen das Leben gerichtete" heißen) sind Medikamente, um bestimmte Zelltypen (in der Regel Bakterien) abzutöten.

Im Prinzip sind es Substanzen, die für ein bestimmtes Spektrum an Zielorganismen stark toxisch wirken, gegen andere Organismen (insbesondere gegen den Menschen oder dem Tier, dem das Antibiotikum verabreicht werden soll) aber kaum, sodass es möglich ist, Mikroorganismen, die einen anderen Organismus (z. B. einen Menschen) "besiedeln" und ihn krank machen, zu beseitigen, ohne den Menschen selbst dabei bleibend zu schädigen.

Die toxische Wirkung gegen den Zielorganismus beruht beispielsweise darauf, dass die Zellmembranen des Zielorganismus zerstört werden, dass der Zielorganismus an seiner Reproduktion (Zellteilung) gehindert wird oder dass der Stoffwechsel des Zielorganismus verlangsamt oder unterbunden wird. Das Antibiotikum muss natürlich immer mit einer Substanz reagieren, die im Stoffwechsel des Menschen nicht vorkommt. Nur so kann es zwischen Mensch und Bakterium "unterscheiden".

Da Antibiotika ein bestimmtes Spektrum an Organismen abtöten sollen, üben sie Selektionsdruck auf eine damit behandelte Population aus. Es bleiben hauptsächlich die Organismen übrig, gegen die das Antibiotikum (durch eine genetische Variation) nicht wirkt. Dadurch werden die entsprechenden genetischen Merkmale, die zur Resistenz beitragen, in die nächste Generation des Zielorganismus übernommen. Nach und nach entwickelt sich so eine Resistenz. Im Prinzip ist es "Evolution in kleinem Rahmen". Da Mikroorganismen sehr kurze Generationszyklen haben, können sie sich sehr schnell an veränderte Bedingungen anpassen und so beispielsweise Resistenzen entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tybalt9999
14.12.2015, 22:36

Umfassend, sicher auch richtg, aber... es wird der Zielvorgabe (Zitat: "Ich verstehe es nicht mit all den ganzen Wörter....") nicht unbedingt gerecht. ;-)

1

Es geht um die Antibiotikaresistenz, die Bakterien entwickeln, bzw. entwickelt haben. Bakterien sind ja Lebewesen und entwickeln sich ständig weiter. Die vorhandenen Antibiotika, die sie bekämpfen sollen, müssen infolgedessen auch ständig nachgebessert werden.

Mittlerweile ist es so, dass es schon etliche Bakterien gibt, gegen die man noch keine wirksamen Antibiotika entwickeln hat können.  Das heißt,  wenn man Pech hat, bekommt man eine Krankheit, die von Bakterien ausgelöst wird und es gibt kein wirksames Mittel dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz gesagt, bedeutet es, dass ein Bakterium gegen ein Antibiotikum "immun" ist, es also damit nicht bekämpft werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe wurden hier hinreichend erklärt, daher nur noch eine kleine Ergänzung: die hiesige Schulmedizin und ihre Schulmediziner haben viel zu oft Antibiotika auf z.T. verantwortungslose Weise verordnet, so dass etliche Erreger kaum noch auf Antibiotika reagieren. Es wurde dsbzgl. einfach zu sehr gefrevelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
15.12.2015, 01:37

Du vergisst, die Tier"medizin" zu erwähnen, oder die massenhafte Verwendung in der Massentierhaltung rein zur Vorsorge.

Und dass das Problem seit langem bekannt ist.

1

@selinay990, 

ein Antibiotikum ist eine Waffe gegen Bakterien.

Von einer Resistenz gegen Antibiotika spricht man dann, wenn das das Bakterium immun ist gegen das Antibiotikum. Das Antibiotikum kann das Bakterium damit nicht mehr bekämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man auf das Medikament Antibiotikum nicht mehr reagiert d.h. Der Körper hat Stoffe entwickelt die das Antibiotika unwirksam machen also kannst du wenn du krank bist durch (ein bestimmtes) Antibiotikum nicht mehr geheilt werden. Es erzielt keine Wirkung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonYmus19941
14.12.2015, 22:16

nicht der körper, die bakterien

4

RESISTENZ IST :wenn spezielle chemische Stoffe bzw. Arzneien auf den kòrper nicht mehr reagieren in den meisten Fällen ist es Antibiotika aber es gibt auch andere Arzneien .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
15.12.2015, 01:53

Die Stoffe reagieren auf den Körper ...

Zum Glück gibt es GuteFrage noch nicht als Hörbuch ...

3
Kommentar von Chemiefreak15
15.12.2015, 06:40

Ja im Normalfall aber wenn der Körper resistent ist dann passiert da nichts mehr schlaumeier

1
Kommentar von Chemiefreak15
15.12.2015, 20:02

Mit Körper sind die Bakterien bzw Viren in dem Körper einbezogen , was du wohl auch ganz genau verstanden hast 😒

1

Dass du resistent bist gegen Antibiotika sprich bei dir helfen sie nicht/nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
15.12.2015, 01:50

Dies ist kein Quiz.

2
Kommentar von kokoshimbeer
15.12.2015, 23:24

wieso soll dass ein Quiz sein?

0

Das ist wenn man nicht mehr auf das Antibiotika anspricht, es also keine Wirkung zeigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
15.12.2015, 01:47

Man muss nicht unbedingt Latein lernen, aber bestimmte Begriffe sind halt in die Deutsche Sprache eingeflossen. Auch wenn sie aus dem Griechischen kommen, und lateinische Endungen haben.

Das Antibiotikum

Die Antibiotika

2

Das heißt das wenn du eine Schmerztablette nimmst, diese nicht wirkt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
15.12.2015, 01:49

Ist grad Karneval oder was?

3

Was möchtest Du wissen?