was ist eine aktive Pfändung

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aktiv heißt einfach, dass diese nun mal aktiv ist, also läuft. Denn man kann eine Pfändung auch ruhend stellen.

Ruhend stellen bedeutet, das die Pfändung zwar da ist, aber quasi erstmal "ausgeschalten" ist.

Und eine aktive Pfändung ist halt "an".

Kamst du denn seit Januar 2014 an dein Geld? Ohne Pfändungsschutzkonto ( P-Konto ) ist das quasi unmöglich.

Wenn du an dein Geld kommen möchtest, musst du dein Konto umbedingt in ein P-Konto umwandeln lassen.

Dein bisheriges Geld ist alles weg. Das kannst du nicht wieder bekommen, da die 4 Wochen Frist aus § 850k ZPO schon längst verstrichen ist. :/

Warum hast du dich denn nicht eher hier gemeldet? Oder hast du das vielleicht getan? :(

Wenn durch "normale" Gläubiger gepfändet wurde, ist der Gerichtsvollzieher dir gegenüber nach der Zivilprozessordnung ( ZPO ) verpflichtet, eine Kopie/Ausfertigung des Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zuzusenden.

Wenn die Pfändung von der Stadt/Justiz/Zoll durchgeführt wurde, weiss ich nicht, ob man dich dann über die Pfändung an sich benachrichtigen muss.

Man muss die Pfändung aber zumindest ankündigen. Hast du denn keinerlei Mahnschreiben, aus denen hervor geht das eine Pfändung droht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?