Was ist eine literarischen Strömung in Bezug auf ein Buch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt zählen zu den bekanntesten Deutschschweizer Autoren nach 45. D: Drama und Tragödie und das Ganze in einem grotesken Stil. Lange her, dass ich es gelesen hab, hatte Deutsch als LK - daher wurde es im Détail durchgekaut... Politik und Gesellschaft, und der Zeitgeist beeinflussen die Literatur, die ihrerseits widerrum Leser beeinflusst (zu der Zeit des Sturm und Drang fand man unglücklich Lieben und Leiden bis in den Tod als en vogue und romantisch. - Die Leiden des jungen Werther.)

33-1945 Zeit des Nat-soz. und der Exilliteratur (in Dtl. gab es die a-typische Blut-und Boden- , Heldenliteratur; die Gegner des Natsoz. beschrieben im Exil diese Staatsform in Romanen, die dort herrschenden Zustande usw, übten Kritik.)

1945, die Stunde Null, nach 45 der literarische Nullpunkt. -> die DDR-Literatur spiegelt die damalige Politik und den Zeitgeist wieder. Kritik war eh verboten, der Sozialismus wurde verherrlicht, der Westen wurde angegangen in so manchen literarischen Werken - daher der Name "DDR-Literatur / sozialistische Literatur". Also herrschende Politik, das Vergangene vielleicht aufgearbeitet, zudem die herrschenden Gesellschaftsstrukturen , Denkweisen, philosophische Theorien, Gedanken werden in die Werke eingearbeitet . Manche wollten mit den herrschenden Zuständen brechen und schrieben ein revolutionäres Werk - und begründeten somit eine neue literarische Epoche.

In Deutschland wurde zum einen die Vergangenheit leicht aufbereitet (viele wollten davon nichts lesen), es gab die KZ-Literatur, wo Überlebende von ihrem Erlebten berichteten. Diese gutbürgerliche kleingeistige Moral der 50er wurde angegriffen - Dürrenmatt läßt ein Bild von einem moralisch engstirnigen Menschenkreis entstehen. Für Geld kann man fast alles kaufen (Geld regiert die Welt, Wirtschaftswunder) , und das ein Mensch eine Gruppe von andren Menschen derart beeinflussen kann, dass sie einen Mord begehen, Unrecht zu Recht machen - die psychologische Seite des Vergangenen - nach dem Krieg schrie man: "Wie konnte sowas passieren?!" Die Tragikkömodie Dürrenmatts behandelt die Themen: Schuld und Sühne Rache und Opfer Recht und Gerechtigkeit, Gericht und Verhängnis jene waren zu der damaligen Zeit aktuell, wer sühnt die Opfer - wer hatte Schuld? Die Nürnberger Prozesse und auch die Vertriebenenpolitik könnte man hier mit eingedeutet sehen.

Merkwürdigerweise war es mir schwer, das Ganze zu erklären. Ich habe 2 Jahre meines Lebens mit dem Quatsch verschwendet, und weiß nur noch wenig...:.(( Ich hoffe, ich konnte Dir ordentlich erklären, was ich meine - falls nicht - bitte schreib mic an, wenn ich Dir behilflich sein kann

Was möchtest Du wissen?