Was ist ein Wohnungshund?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Völliger Quatsch!!! Es gibt keine Regeln, die besagen was ein "Wohnungshund" ist. Bei einer Dogge oder einem "Kampfhund" könntest du eher Probs kriegen. Solange nichts im Mietvertrag steht, bekommst du Recht. Schließlich wußte er auch von Anfang an, dass du mit Labby einziehst. Grundsätzlich ist fast jeder Hund für die Wohnungshaltung geeignet! Hauptsache, du gehst genug mit ihm raus und er bellt nicht den ganzen Tag. Gerade Labbys sind durch ihr gutmütiges Wesen bestens geeignet, da sie schnell Freunde finden. Du kannst auch versuchen entweder positive Stimmen von den anderen Mietern schriftlich einzuholen oder einfach deinen Hund dazu zu bringen das Herz deines Vermieters zu erobern. Dürfte bei einem gut erzogenen Labby doch kein Prob sein. Ich stand kürzlich selbst vor dem Problem der Wohnungssuche und das mit 2 Hunden (Labby und Labby-Windhund-Mix). Wenn ich gesagt hab "Es ist ein Labby und ein -Mix" kam sofort postwendend "Aber das sind doch so große Hunde, ne die wollen wir nicht" Ich hab meine Hunde dann immer zu Besichtigungen mitgenommen. Ich finde die nicht groß, jeder Schäferhund ist größer. Und dann habe ich auch ne Wohnung bekommen. Die sollen doch froh sein, dass man eben nicht mit so einem kleinen, hyperaktiven Kläffer einzieht, sondern mit 2 ruhigen Schlaftabletten. Meine Hunde hört und sieht man den ganzen Tag nicht. Mein Mix bellt nur, wenn es wirklich sein muß. Dadurch hat sie mir in der alten Wohnung mal einen Einbrecher verjagt und schon hatte sie eine Lobby. Auch ein Argument für deinen Hund (für den Vermieter und die Mitbewohner) Viel Erfolg!!! Lass dich nicht vergraulen. Allerdings würde ich mir alsbald eine neue Wohnung suchen: Auf das Wort deines Vermieters kannst du anscheinend nicht zählen und das kann ein größeres Prob werden...

Meines Wissens gibt es keine rechtlich anwendbare Definition für einen "Wohnungshund", für deinen Vermieter ist es dein Labbie aber wahrscheinlich nur auf Grund seiner Größe nicht. Ich kenne das Problem von einem unserer Welpenkäufer (Bobtail!), der sogar vor Gericht gezogen ist, weil er den Hund "abschaffen" sollte. Er hatte übrigens Recht bekommen, da sein Vermieter den Begriff "Wohnungshund" im Mietvertrag nicht genau definiert hat, z.B. durch Angabe von Rückenhöhe, Rassen etc.

Der Vermieter setzt wahrscheinlich Wohnungshund mit Schosshund gleich und meint damit einen kleinen "pflegeleichten" Hund der nicht schmutzt und nicht bellt und eher der Rasse Pudel angehört. Ein Labrador ist für ihn wahrsch. eher ein Haus- und Hofhund/Wachhund/Kettenhund =gefährlich, laut, frisst viel und stinkt und knurrt den Vermieter an...

vor allem bellen kleine Hunde ja auch so wenig! Sarkasmus aus Die Vermieter sind einfach nur dumm und blöd.

0

Mit vermieter telefonieren?

Hey

Ich will unseren vermieter fragen ob man einen hund in der wohnung halten darf.

Sonst muss ich bei meinen eltern auch nicht weiter fragen aber Wie krieg ich die nummer von meiner mutter was soll ich ihr sagen.

...zur Frage

Eigentümergemeinschaft ist gegen meinen Hund

Ich möchte in einer Eigentumswohnung einziehen wo der Eigentümer nichts gegen meinen Hund hat. Ich habe meine jetzige Wohnung gekündigt und wollte in 2 Monaten einziehen,nun haben die Eigentümer der anderen Wohnungen im Haus eine Unterschriftenliste erstellt wo sie sich gegen die Hundehaltung im Haus aussprechen. Mein Vermieter weiß jetzt auch nicht was wir jetzt machen sollen. Ich werde mein Hund aber deswegen nicht abgeben. Es gibt laut Aussage meines Vermieters aber in der Eigentümersatzung keinen zusatz der die Hundehaltung verbietet. Darf ich trotz Hund jetzt dort einziehen ?

...zur Frage

Wie zufrieden seid ihr mit eurem Golden Retriever?

Ich bin am überlegen, mir einen Golden zuzulegen, da ich sehr von seinen Eigenschaften überzeugt bin 😊👍 Braucht er viel Auslauf? Wie lange kann er allein bleiben? Geht er auch als Wohnungshund (große Wohnung) Ich wäre mal gespannt auf eure antworten! 😊

...zur Frage

Darf mein Vermieter mir jetzt einen Hund verbieten?

Meine Vermieter hatten in der Wohnung auch Hunde und jetzt wohne ich in der Wohnung und habe einen Hund und jetzt will mein Vermieter das verbieten. was lustig ist wir haben auch noch die selbe hunderasse also behaupten mein Hund wäre zu groß, kann er nicht... Also darf er mir einen Hund in der Wohnung jetzt verbieten oder nicht??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?