Was ist ein "wohnfähiger Zustand" bei Mietwohnungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Prädikat "wohnfähig" kann nur einer Person zugeordnet werden. Eine Wohnung müsste am Tage der Herausgabe an den Mieter bewohnbar sein.

Die Bewohnbarkeit einer Wohnung regelt der Gesetzgeber, so in NRW das Wohnraumbeschaffenheitsgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung muss sauber und direkt wieder bewohnbar sein.

Kaputte Toiletten, abmontierte Wasserhähne, zerbrochene Badewanne oder Dusche, geklaute Heizkörper, fehlende Fenster etc. wäre "nicht bewohnbar".

Lach nicht, alles schon vorgekommen...

Die übliche Formulierung lautet aber "besenrein und im ursprünglichen Zustand".

Das bedeutet dann u.a. den Rückbau in Eigenregie angebrachter Veränderungen, Zuspachteln von Bohrlöchern, evtl. Streichen und Entfernung von groben Schmutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerhart
24.08.2016, 13:27

Bei besenreiner Übergabe können die Bohrlöcher unverspachtelt bleiben.

1

Anders für Besenrein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss sauber sein. Und in der Regel so wie sie war als du eingezogen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?