Was ist ein vollkommenes Glück, was ist mit vollkommen gemeint?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meiner Meinung nach ist "vollkommenes Glück" das Aufgehen im jeweiligen Moment.

Es gibt in diesem Moment keine Vergangenheit und keine Zukunft, kein Bedauern für Altes, und keine Pläne für Neues. Der Moment scheint sich in die Ewigkeit auszudehnen und wird unglaublich intensiv empfunden.

Das Gefühl des Mangels und der Wunsch nach Befriedigung sind nicht länger vorhanden, die Gegenwart ist alles, was man benötigt um ein erfülltes Leben zu führen.

Sogar die Trennung zwischen einem selbst und der Umwelt ist in dieser Erfahrung nicht von Bedeutung - es gibt keine Bewertung. Ein geliebter Mensch wird als genau so wertvoll wahrgenommen, wie ein Baum.

Doch dann ist dieser Moment des vollkommenen Glücks auch wieder vorbei, denn einen ewigen Zustand dauerhaften Glücks gibt es meiner Meinung nach nicht.

Es kann sehr bereichernd für das eigene Leben sein, die Erfahrung "vollkommenen Glücks" zu machen - daran anhaften, sollte man aber nicht, denn früher oder später leidet man ohnehin wieder.

Illusionen und Wünsche, dieser Moment möge nie vorübergehen sind zutiefst menschlich, jedoch allerdings nicht erfüllbar. Das ist natürlich nur meine Meinung, die von niemandem geteilt werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selamucar99
16.01.2016, 00:50

Meine Problemstellung  ist "gibt es in diesem Leben ein vollkommenes Glück?" Und ich muss die Frage eher in der Hausarbeit noch sichere darstellen also ich muss schreiben was ist mit Vollkommen also Vollkommenheit gemeint was kann ich denn schreiben?

0

Einen Moment in meinem Leben gab es der mit vollkommenen Glück gefüllt war. Ich rieche und sehe die Situation noch heute - Jahre danach - wie wenn es gestern gewesen wäre. Es war rausch-ähnlich, dauerte aber nur Sekunden - in dem Moment wusste ich es gibt mehr als das, was wir zu kennen denken - das was wir sehen können. Es war absolut unreligiös aber sehr spirituell. Es hatte nichts mit einem Gott zu tun aber mit meiner Seele.
Um es zu erwähnen - ich halte nichts von "ich bin doch sooo glücklich Gesabbel". Menschen die ZU glücklich und rosa sind - sind mir suspekt.

Ich kenne Menschen die glücklich sind denen man es ansieht - aber diese reden sich nicht einfach die Welt schön sondern sehen diese so wie sie ist - mit allen Ecken und Kanten. Sie akzeptieren einfach und finden sich darin wieder - auch mit allen Ecken und Kanten.
Ich kenne auch Menschen die behaupten glücklich zu sein und ALLES toll zu finden. Gefühlt reden die sich das nur ein ... man merkt immer wieder wie sie in Gesprächen zurückfallen in Zeiten die längst vorbei sind und sich von Dingen verletzen lassen die schon lange vergeben sind angeblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vollkommen, erfüllt usw. ist das Leben niemals in dieser Welt. Wir bekommen jedoch eine Ahnung, einen Abglanz davon, die uns schon jetzt beflügelt, wenn wir aus dem Glauben leben, dass Christus der Weg zu Gott ist, der so uns aus der Kommunikationsarmut, aus dem Monolog zum Dialog mit dem Schöpfer und seinen Geschöpfen bringt, mithin vom Tod erlöst. Denn das vorstechendste Merkmal des Todes ist der Abbruch von Beziehung. Niemand, der nur aus sich heraus lebt, und dadurch eben sündigt, kann diesem Tod entkommen.

Das ist die christliche Antwort auf Deine Frage. Was sagt der Islam zum Glück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet vollständig nicht nur als Menge, sondern vor allem qualitativ, das höchst erreichbare Stadium - sowohl subjektiv als auch ggf. objektiv - erreicht, ohne Auslassung eines Aspekts zur Bezugsperson.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass das Glück nun perfekt,vollendet,ganz ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?