Was ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis heute Wert?

9 Antworten

Die Einführung des Mindestlohns hat hier seit etwa einem Jahr für ein wenig Verbesserung gesorgt. Da der Staat jetzt auch schlecht zahlenden Branchen eine Untergrenze aufzwingt, sehen sich viele Arbeitgeber genötigt, sich anderweitig von der Masse abzuheben, um Bewerber anzulocken. Viele zahlen inzwischen erheblich mehr als den Mindestlohn. Diejenigen, die das nicht wollen, locken mit Zuschlägen oder einer direkten Anstellung mit Festvertrag. Manchmal kriegt man sogar alle drei "Goodies" in einem Paket. Das ist inzwischen selbst in meiner Branche (Logistik) immer häufiger der Fall - und die hat einen grottenschlechten Ruf... Übrigens nicht ganz zu Unrecht =P

Ein Festvertrag ist eine Menge wert, denn er gewährt dir ein gewisses Maß an Sicherheit. Ohne Festvertrag schwirrt dir immer der nächste Termin zur Meldung beim Arbeitsamt (drei Monate vor Ablauf) im Kopf rum.
Abgesehen davon, dass bspw. bei einem leistungsorientierten Vergütungsmodell ein Arbeiter mit Festvertrag auf einer höheren Stufe steht als seine befristeten Kollegen. Du genießt also häufig Vorteile beim regulären Gehalt + Auszahlungen + Weihnachtsgeld + Urlaubsgeld + sonstigen Zulagen, da ja alles "prozentual" vom regulären Gehalt berechnet wird.

Es kann gerade bei jungen Arbeitnehmern nicht schaden, den Lebenslauf mal mit fünf oder sechs Jahren im gleichen Betrieb zu schmücken. Das zeigt dann auch künftigen Arbeitgebern, dass Zuverlässigkeit für dich keine hohle Phrase ist.

Ich will nicht sagen, dass ein unbefristetes Arbeitsverhältnis selten ist. Fakt ist, dass sich immer mehr Menschen von einer befristeten Stelle, zur anderen schleppen.

Mit befristeter Arbeit hat man relativ wenig Zukunftssicherheit, und kann nicht länger als die Vertragslaufzeit planen.

Das wird dann zum Beispiel schwierig, wenn du zum Immobilienerwerb eine Finanzierung brauchst, oder du eine Wohnung suchst. Familienplanung usw.

Aber letztlich ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ja auch kein 100%tiger Schutz vor Arbeitslosigkeit. Ist natürlich auch eine Frage der Flexibilität. Je flexibler du bist, desto schneller findest du einen Job.

Allerdings wird man mit zunehmenden Alter immer unflexibler. Ich bin verheiratet, habe 3 Kinder, eine Hausfinanzierung, und an meinem festen Job hängt mein gesamtes Leben. 

Von daher ist mir meine unbefristete Arbeit sehr wertvoll!

Es ist keine Seltenheit aber stark von dem ausgeübten Beruf abhängig.

Sicherheit ist relativ, da sich die Arbeitgeber bei Bedarf immer etwas ausdenken und Dich dann mit Frist, Abfindung und dem Risiko des Gangs vors Arbeitsgericht (der dann mit Vergleich beendet wird) rausbekommen. Ist im Mittelstand deutlich ausgeprägter als in den Konzernen, aber leider gelebte Praxis.

Das Beste was man dagegen tun kann: einen guten Job machen. Und wenn es partout nicht passt, auch mal initiativ den Arbeitgeber wechseln. Sicherheit für die Lebensplanung bekommt man nur als Beamter.

unbefristeter Leihstellungsvereinbarung?

Hallo zusammen,

Ich habe ein Handy gekauft mit einem unbefristeten Leihstellungsvereinbarung von Samsung, da der Vertrag unbefristet ist gehört der Artikel jetzt mir oder gehört das immernoch Samsung wenn die darauf bestehen? Ich meine wenn ich zwecks Garantie das Handy zurückschicke können die das Handy einziehen?

LG

...zur Frage

Automatische Entfristung nach Probezeit ?

Hallo,

ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag (ein Jahr) in dem steht: "Nach der bestandenen Probezeit wird aus dem befristeten Arbeitsverhältnis ein unbefristetes Arbeitsverhältnis" Heißt das nun das ich jetzt nach den sechs Monaten Probezeit automatisch schon einen unbefristeten Vertrag habe ? Hat so eine Klausel Gültigkeit ?

Vielen Dank !

...zur Frage

Kündigungsfristen - Ab wann gültig wenn vorher 2j befristet?

Hallo,

Wie verhält sich das. In dem befristeten Vertrag von 2 Jahren steht drin das die gesetzliche Kündigungsfrist für beide Parteien gilt.

Nach dem Befristet habe ich einen unbefristet bekommen indem steht glaub ich was anderes. Dei regulären Fristen blabla sofern nichts weiteres vereinbart.. oder so.. Müsste nochmal genau schauen..

Was ich mich jetzt aber frage ist:

Angenommen für mich als AN gilt selbe frist.. Also nach 5 Jahren 2 Monate, nach 7J 3 Monate.. usw.. Zählen die dann in diesem Fall ab Beginn des ersten Vertrages (dem Befristeten) oder ab dem unbefristeten Vertrag.

Ende des Jahres wäre ich 7 Jahre bei der Firma wenn ich alles zusammen zähle.
Ohne den befristeten wärens aber nur 5 Jahre unbefristet.. was dann somit dann nur die 2 Monate wären.

...zur Frage

Was bedeutet es wenn in meiner Lohnabrechnung kein austrittsdatum angegeben ist?

Obwohl mein Vertrag bis 11.05.14 befristet ist ! Heist es ich bekomme eine Verlengerung oder ein unbefristeten Arbeitsvertrag ? Oder garnichts von beiden !

...zur Frage

Mündliche Absprache bei Vorstellungsgespräch unbefristeter Vertrag, jetzt befristet

Habe bei meinem Vorstellungsgespräch Anfang Mai einen unbefristeten Vertrag zugesagt bekommen. Bis jetzt ohne schriftlichen Vertrag gearbeitet. Jetzt wollen meine Chefs mir einen befristeten Vertrag machen, nur "formell halber". Eine Kollegin ist nämlich seit ca. Anfang März krank und sie wissen nicht ob sie noch mal kommt (selbst wenn sie wieder kommt, möchensie ihr kündigen). Was kann ich da tun?

...zur Frage

Unbefristes Arbeitsverhältnis?

Hallo,

in meinem neuen Arbeitsvertrag steht nicht explizit drin, dass mein Vertrag unbefristet ist, aber auch nicht das es befristet ist.

Nur das die Kündigungsfrist zwei Monate beträgt.

Muss ein unbefristetes Arbeitsverhältnis explizit im Vertrag stehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?