Was ist ein Überhangsmandat?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stell dir vor 100 Menschen wählen ein Mitglied der Partei A, aber die Partei selbst bekommt nur 50 Stimmen. Dann kommen die Kandidaten trotzdem in den Bundestag, obwohl sie so mehr Sitze einnehmen, als der Partei zusteht. Das ist ein Überhangsmandat.

@ drunkendrew - schau vielleicht doch besser bei WIkipedia nach

0

Das verstehe ich nicht!!!!

0
@mienche

Okay, dann nochmal: Man gibt ja zwei Stimmen ab. Eine für einen Kandidaten und eine für die Partei. Und wenn jetzt 100 Kandidaten in den Bundestag gewählt werden, aber die Partei nicht so viele Stimmen hat, sind das mehr Kandidaten als Sitze. Eine Partei bekommt nämlich abhängig von ihrem Wahlergebnis Sitze zugewiesen. Und sagen wir mal, die Partei hat 99 Sitze bekommen, aber 100 Kandidaten wurden in den Bundestag gewählt, ist da ein Überhangsmandat.

So verstanden? :)

0
@Komori

Mh? Erst ist das Geschrei groß, dann erklär ich es nochmal für Deppen und jetzt sagt man mir nicht, ob es jetzt verständlich war. Super...

0

Wenn eine Partei sehr viel Erststimmen, also Kandidatenstimmen erhalten hat, mehr als sie nach ihren Zweitstimmen her im Bundestag unterbringen können, dann entstehen Überhangmandate, die Kandidaten kommen dann noch dazu.

Überhangmandate gibt es, wenn Parteien mehr Direktkandidaten ins Parlament bekommen, als ihnen nach der Anzahl der Zweitstimmen eigentlich zustünde.

Was möchtest Du wissen?