was ist ein typisches schlesisches gericht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schlesische Kohlroulade - Ein Klassiker der schlesischen Küche - wird leider zu Unrecht neuerdings als polnische Kohlroulade betitelt.

Ich hänge wahrlich nicht am rechten Nationalhaken , aber solchen Blödsinn in Sachen Namensveränderung kann man kaum ertragen.

Zum Rezept: Man muss natürlich NICHT das teure Kalbsfleisch-Hack nehmen. Ganz normales Hack (halb und halb) ist völlig okay.

Ist dann auch ein gutes und preiswertes Gericht.

Hier eines der Rezepte dazu:

http://www.chefkoch.de/rezepte/361701121638243/Polnische-Kohlrouladen.html

Für 8 Portionen

500 g Mohn, gemahlen 150 g Zucker 10 Semmeln, vom Vortag 200 g Rosinen 1 Liter Milch 4 cl Cognac 1 Zitrone(n), Zesten davon

Die Semmeln in Scheiben schneiden.

Milch aufkochen und den gemahlenen Mohn dazu geben. Unter ständigem Rühren Zucker, Zitronenzesten, Rosinen und Cognac dazu geben. Kochen, bis ein dickflüssiger Brei daraus wird.

In eine große Glasschüssel zuerst eine Lage Semmeln geben, darauf etwas Mohnmasse. Dann wieder Semmeln, Mohn, usw. Mit Mohn abschließen. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schmeckt zu Kaffee oder Tee oder als Nachtisch.

http://www.chefkoch.de/rezepte/1503411255857134/Mohnsemmeln.html

Die wohl bekannteste Hauptspeise der schlesischen Küche – mit dem Charakter eines Nationalgerichts und einer Vielzahl unterschiedlicher Rezepturen – ist das Schlesische Himmelreich (polnisch Śląskie niebo). Das Schlesische Himmelreich war früher in Nieder- und Oberschlesien gleichermaßen populär. Daneben spielt Rinderroulade mit Rotkohl (Rolada z modrą kapustą) als traditionelles Sonntagsgericht eine ebenso große Rolle.

Unter den Klößen, einem zentralen Bestandteil der schlesischen Küche, sind die spezifischen Schlesischen Kartoffelklöße (polnisch Kluski śląskie, schlesisch Kartoffelkließla) am bekanntesten. Eine Besonderheit der schlesischen Weihnachtstradition stellt Lebkuchensauce zu Fleisch und Fisch dar.

Unter den Backwaren und Süßspeisen sind insbesondere Streuselkuchen, Mohnkuchen, Kołacz, gedeckter Apfelkuchen sowie Mohnpielen (polnisch Makówki, schlesisch Mohnkließla) und Hefeklöße mit Heidelbeeren oder Kompott bekannt. Der Streuselkuchen gilt als typisches Merkmal der schlesischen Esskultur und hat sich von Schlesien aus in ganz Deutschland verbreitet.

Schlesisches Himmelreich gabs bei Oma. Das war immer etwas besonderes. Au ist das lange her. Schade das Oma nicht mehr ist.

Oma und Opa waren aus Primkenau / Kreis Liegnitz - Bezirk Sprottau. Oder letzteres umgekehrt?

Weiß ich nicht mehr genau.

Aber Oma hat oft von Zuhause erzählt.

Was möchtest Du wissen?