Was ist ein typischer Frauen -oder ein typischer Männerberuf?

5 Antworten

Zu Punkt 1 kannst du selbst mal überlegen, welche dir da einfallen. Geh mal deinen Alltag durch und die Geschäfte, in denen du so einkaufst.

Zu Punkt 2 recherchiere das allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG).

Zu Punkt 3 suche dir mal einen Beruf heraus, den du unter Punkt gefunden hast und überlege, was da das Problem sein kann.

Also Frauentypische Berufe sind vor allem simple Berufe die ohne schweren körperlichen Aufwand zu tätigen sind. Meistens haben sie eine unterstützende Funktion. Vor allem Kindergärtnerin, Sekretärin, Krankenschwester, oder Köchin. 

Typischer Männerberuf: Schreiner, Maurer, Elektriker, Techniker, Brummifahrer (gibt natürlich auch Frauen die diesen Beruf ausüben aber nicht so viele). Typischer Frauenberuf: Ärztin, Krankenschwester, Bürokauffrau, Erzieherin

serena hat recht...sieht sehr...abgeschrieben aus...

Ich bewerbe mich gerade und habe in den letzten Wochen Hunderte Stellenanzeigen gelesen und es steht in JEDER EINZELNEN, dass Behinderte und Frauen bevorzugt werden...

also wenn das geschlechtsneutral sein soll, weiß ich auch nicht. das ist eine frechheit den männern gegenüber.

..dann hast du nicht richtig gelesen. die Formulierung lautet; bei gleicher Eignung werden Menschen mit Behinderungen und Frauen bevorzugt... Das dient dazu, ein Defizit auszugleichen und nicht mehr.

1
@angy2001

Das mit der gleichen Eignung habe ich gelesen, nur hier nicht erwähnt... es ist trotzdem eine Frechheit.

0

Ich lese auch oft genug, dass Männer bevorzugt werden.

1

Was möchtest Du wissen?