Was ist ein swift code hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für internationale Überweisungen wird eine international gültige Bankleitzahl benötigt. SWIFT ist diese Bankleitzahl. Die Empfängerbank oder der Zahlungsempfänger können Dir den SWIFT Code mitteilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der SWIFT Code vergleichbar mit einer internationalen "Bankleitzahl"

Übrigens wenn du Geld nach Indien überweisen möchtest geht das schnell und billig über die State Bank of India in frankfurt am Main.

www.statebank-frankfurt.com/

Da kostet eine SWIFT überweisung (geht innerhalb kürzester Zeit elektronisch) nur 15 Euro.

Schau mal auf deren Webseite nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld zirkuliert und Rechnungen müssen bezahlt und dementsprechend, wenn sie nicht bar bezahlt werden, auf Konten überwiesen werden. Diese Überweisungen kann man direkt in einer Bank in Auftrag geben oder auch online tätigen.

Möchte man eine Überweisung innerhalb des eigenen Landes veranlassen, dann ist dies recht einfach zu handhaben. Dazu werden nur der Empfänger, die Kontonummer und die Bankleitzahl benötigt, aus der sich die Empfängerbank ergibt.

Überweisungen in ein anderes Land machen weitere Besonderheiten erforderlich. Hierzu wird neben der IBAN als internationale Kontonummer ein so genannter SWIFT-Code benötigt, denn man für alle internationalen Überweisungen nutzen muss.

Was bedeutet SWIFT und wie ist der SWIFT-Code aufgebaut?

SWIFT steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication. Der Name sagt also im Prinzip schon, um was es bei dieser Bezeichnung geht. Dieser Verband von Geldinstituten, der hinter dem Begriff steckt, wurde 1973 gegründet. Er hat zur Aufgabe, den Nachrichtenaustausch mittels eines funktionierenden Telekommunikationsnetzes, auch SWIFT-Netz genannt, für seine Mitgliedsbanken zu ermöglichen. Die SWIFT ist in Belgien, in La Hulpe, ansässig.

Die SWIFT tätigt die Abwicklung des gesamten Finanzverkehrs von mehr als 8.000 Geldinstituten in über 200 Ländern. Es wurde errechnet, dass der SWIFT-Code an jedem Tag des Jahres mindestens 12 Millionen mal zum Einsatz kommt.

Der SWIFT-Code wird auch SWIFT-BIC genannt. Dies bedeutet Bank Identifier Code (BIC). Die Bank, an die die Überweisung gehen soll, wird mittels dieser Ziffernfolge identifiziert. SWIFT-Adresse ist der korrekte Begriff, der im Zahlungsverkehr dafür verwendet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2taktMX
29.01.2013, 14:30

Der SWIFT-Code besteht aus acht oder elf alphanumerischen Zeichen und ist wie folgt untergliedert:

4-stelliger Bankcode 2-stelliger Ländercode 2-stellige Codierung des Ortes 3-stellige Kennzeichnung der Filiale

Somit kann auf einfachste Weise jedes Kreditinstitut der Welt einwandfrei identifiziert werden.

Für den internationalen Zahlungsverkehr ist dieser SWIFT-Code überaus hilfreich und effektiv, um Zeit und Komplikationen zu ersparen, weshalb er im Zuge der Realisierung des einheitlichen europäischen Zahlungsraumes (SEPA) seit 2008 auch auf jedem beleghaften Überweisungsträger angegeben werden muss..

Der SWIFT-Code ist nicht mit der IBAN, der International Bank Account Number, zu verwechseln, die dafür zuständig ist, die Bankkontonummern international zu standardisieren. Die Struktur von Bank- und Kontodaten wird hierbei übersichtlicher gestaltet.

Weiterhin gibt es einige ländertypische Besonderheiten, die mittels des SWIFT-Codes erkannt werden können. Als ein Beispiel können hier die US-amerikanischen Kennungen genannt werden, bei denen die vorletzte Stelle des Location Codes die Zeitzone der betreffenden Bank angibt. Die 3 steht hier zum Beispiel für die Ostküste und die 6 für die Westküste.

0
Kommentar von Aleben
29.01.2013, 15:20

DU KANNST GUT ABSCHREIBEN, Wikipedia läßt grüßen

0

Was möchtest Du wissen?