Was ist ein sog. Wellness-Hotel überhaupt?

11 Antworten

Die Frage ist zwar schon alt und oft beantwortet - aber ich finde die Antworten unbefriedigend. Wellnessfinder hat es ganz gut beschrieben - leider nur aus Anbietersicht. Es gibt unter dem ungeschützten Begriff "Wellness" so gut wie alles - entscheidend ist, was man erwartet und das muss man auch konkret abfragen: Reicht eine Sauna und ein Whirlpool im Haus? Sollen Massagen dabei sein? Oder gar ein medizinischer Check? Die meisten Hotels, die Wellness ernst nehmen achten auch auf medizinische Kompetenz - der Kunde muss letztlich entscheiden, wie wichtig ihm/ihr das ist.

Die sog. Wellnesshotels haben eben meist zusätzliche Angebote, wie Sauna, Massagen, Fitness, Dampfbäder, Beauty etc. was ja nicht unbedingt Standard in einem Hotel ist. Ich war bisher auch nur einmal in einem Wellnesshotel. Dies war jedoch so nicht geplant. Hab mit meiner Familie Urlaub in Baden gemacht und übernachteten dann dort im Parkhotel. Ich habe auch versucht alle Angebote zu nutzen, wo ich ja schon mal da war und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es mir wirklich getaugt hat. Fühlte mich tatsächlich irgendwie erholt und war def. zufrieden. Also schlecht sind Wellnesshotels sicher nicht :)

Das ist ein normales Hotel, das versucht, mit dem nicht geschützen Begriff "Wellness" zusätzlich Geld zu verdienen, indem es übliche Dienstleistungen (Massagen o. ä.) gesondert oder höher abrechnet. Solange es genügend Leute gibt, die für alten Wein in neuen (amerikanisierten) Schläuchen bezahlen...

Was möchtest Du wissen?