Was ist ein sog. "freiwilliges Opfer"?

1 Antwort

Na ja, manchmal gibt es Rituale indem man eine Person oder generell ein Lebewesen opfert, für einen Gott, ein Monster oder sonst was. Da gibt es manchmal Personen die opfern sich freiwillig, also sind sie ein freiwilliges Opfer.

Das ,,freiwillige Opfer" kann man, aber auch auf mehr beziehen, zum Beispiel als Metapher und mehr.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

Autoklicker im Browser?

Hallo,

Ich suche für ein Testprojekt einen Autoklicker, der sich an einem Tab fixiert und dort eine Bestimmte Position klickt. Ich aber weiterhin z.B. Filme schauen kann oder sonst was. Gibt es sowas? Ich hab den Begriff Background Clicker schon gehört, daher frage ich mal hier. Sowas wäre super Hilfreich!

...zur Frage

Gibt es Privatzahnärzte, die wochenends in der Pfalz Termine geben?

Hallo, liebe Community

Vielleicht hört sich die Frage oben seltsam an aber ein Bekannter meinte, dass er diesen Samstag einen Termin bei einem Zahnarzt hatte und morgen (Sonntag) noch mal hin muss. Kann das sein, dass er lügt oder gibt es wirklich solche Zahnärzte, die am Wochenende verfügbar sind?

Er verneinte, dass es sich um eine Notfallambulanz handele, es wäre ein normaler Zahnarzt. Ich wohne im Saarland und hab von sowas noch nie gehört.

Ich bitte um eine schnelle und ehrliche Antwort! Danke :)

...zur Frage

Was sind Postfeministen?

Hab den Begriff neulich gehört. Wäre nett wenn jemand mir das so einfach wie möglich erklären kann..

...zur Frage

Gegenteil vom Begriff "Straight Edge"?

Hey Leute,

Hab neulich vom Lebensstil "Straight Edge" gehört.
Gibt es auch einen Begriff für das Gegenteil?

Lg
mymphatus

...zur Frage

wieso können betroffene sich nicht gegen loverboys wehren?

Ich habe neulich etwas von loverboys gehört und gelesen das sie ihre opfer abhängig von sich machen, aber können die sich den nicht wehren? oder warum nicht?

...zur Frage

Was sind Schulsozialarbeiter? Wie werde ich das? Und kann ich das auch Freiwllig machen?

Tach Kinnas,

Ich habe letzte Zeit viel über Gewalt an Schule gehört und finde so etwas überhaupt nicht angebracht. Dann kamen mir sowas wie die "Schulermittler" in den Kopf. Ich weiß sowas gibt es nicht, aber der Begriff Schulsozialarbeiter. Damit kann ich nicht sehr viel anfangen. Ich habe gegoogelt und mich informaiert. Ich möchte helfen dass es an den Schulen besser wird (wenn ich erwachsen bin) So in die Richtung Schulsozialarbeiter. Dennoch möchte ich auch bei einem normalen Beruf bleiben - bei mir jetzt Mediengestalter. Und die Hilfe an Schulen als Freiwilliges Projekt machen. Jemand dem die Schüler was anvertrauen können. Der bei Streitigkeiten hilft ectr. Denn Mobbing, Schlägereien sind immernoch sehr groß. Vorallem hier in meiner Umgebung? Kann mir da jemand auskunft geben. Wie ich sowas überhaupt erreiche. Weil ich kann ja nicht einfach an eine Schule gehen und sagen "So ich möchte hier Schlsozialarbeiter sein".

Danke im Voraus.

Lg Sean

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?