Was ist ein Schwächeanfall und welche Folgen kann dieser haben?

2 Antworten

Ein Schwächeanfall ist ein kurzer Anfall von Schwäche :-) Stimmt aber so. Du zitterst, stolperst, taumelst, dir wird schwindelig, schwarz vor Augen, schlecht, hörst vielleicht alles dumpf und bist einfach total benommen, als wärst du besoffen...

Wichtig ist die Unterscheidung zur Synkope, denn da kommt es zu einer kurzen Bewusstlosigkeit, hier nicht.

Dieser Anfall geht schnell wieder weg und hat in der Regel einfache Ursachen wie Unterzuckerung oder Hungern (z.B. Magersucht). Er kann auch durch chronische Erkrankungen wie Diabetes entstehen.

In der Regel harmlos, sollte er in eine Bewusstlosikeit übergehen den Notruf wählen, auch wenn der Patient kurz nach dem Anruf wieder aufwacht ist das keine Schande.

Müdigkeitssyndrom oder plötzliche Schwäche wie Ohmacht ? 

War das ein Schwächeanfall? o.0

hallo c: vor etwa 40 min. bin ich durch die stadt gelaufen. Auf einmal wurde mir schwindelig, mein ganzer körper, vorallem meine beine, haben gekribbelt und ich war regelrecht benommen. ich bin trotzdem weitergelaufen, obwohl ich das gefühl hatte, dass es gut gewesen wäre, wenn ich mich hingesetzt hätte, oder einfach an eine wand angelehnt hätte oderso... nach etwa 2-3 min war dieses gefühl wieder weg. Was war das? eine schwächeanfall?! ich hab mich irgendwie gefühlt als wäre ich fast umgefallen. wodurch kann das verursacht werden und wie soll ich das nächste mal reagieren, wenn mir so etwas passiert? falls es hilfreich ist - ich bin 14... danke für antworten :* Lg LeLe

...zur Frage

Schwächeanfall und Fieber am Morgen

Hallo =)

Am Morgen hatte ich schweres Fieber und ich konnte kaum sprechen. Auch war das gehen kaum möglich.

Am Mittag ging es besser.Ich habe mich selbst mit Burgerstein TopVital aufgeputscht. Später habe ich Neo Citran eingenohmmen.

Ich weis selber nicht was ich genau habe.Manchmal bekomme ich wie einen Schwächeanfall,sprich ich kann mich nicht mehr bewegen.

Liebe Grüsse

FridaMadonna

...zur Frage

Was tun bei einem Schwächeanfall beim Schwimmen?

Angenommen, ich schwimme in einem Badesee und erleide einen Schwächeanfall (Schwächegefühl, Unwohlsein, plötzlich rasender Puls).

Was soll ich tun, um die besten Überlebenschancen zu haben? Sofort mit aller Kraft zum rettenden Ufer schwimmen? Oder umgekehrt, sich im Wasser auf den Rücken drehen, sich entspannen und gaanz langsam Richtung Ufer paddeln, um Anstrengungen zu vermeiden?

Das Wasser wäre warm (22-24C), also keine Gefahr schnell zu Tode zu erfrieren.

...zur Frage

Denkt ihr man kann eine Persönlichkeitsstörung selber behandeln als Betroffener?

Also zum Beispiel Borderline oder so?

...zur Frage

was ist ein schwächeanfall?

meine freundin ist neulich im kloo auf dem boden gelegensie war nicht aansprechbar. aber nach etwa 7 min kam sie wieder zu sich. sie ist gerade auf diät. kann das ein schwächeanfall gewesen sein? oder was genau ist ein schwächeanfall?

...zur Frage

Frage zu niedrigem Blutdruck

Liebe Leute,

vor wenigen Wochen hatte ich einen Schwaecheanfall in einem Drogeriemarkt. Die Kassiererin hat mich gleich aufgefangen und mich mit Wasser versorgt. Im Personalraum konnte ich mich wieder aufrappeln. So. Schoen peinlich die ganze Aktion. Hatte vorher auch Erbrechen und Durchfall. War also vermutlich dehydriert und neige im Allgemeinen zu niedrigem Blutdruck. Nach so einem "Schwaecheanfall" fuehle ich mich noch zwei, drei Tage benommen. So wie heute, denn gestern hatte ich einen im Restaurant. Mir macht ein Klimawechsel zunehmend zu schaffen... sprich, draussen kalt,drinnen mollig warm...

Wer hat hier mit dem gleichem Problem zu schaffen? Spuert ihr den Schwaecheanfall auch noch tags darauf? Was macht ihr dagegen?

Beste Gruesse und Dank

Cenerentola

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?