Was ist ein Scheinehe?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Scheinehe beruht nicht auf Liebe oder einer Lebensgemeinschaft, sondern ist Mittel zum Zweck.

Gründe dafür sind oftmals steuerliche Vorteile, Aufenthaltsgenehmigung usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Leute sind zwar auf dem Papier verheiratet, wohnen vielleicht nicht mal miteinander, und die Ehe ist nicht vollzogen worden.

Beispiel: Scheinehe wegen Vorteile bei der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis... Solche Scheinehen werden oft gegen bare Münzen geschlossen. Das Risiko ist, daß die Behörde es merken...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine, die nur auf dem Papier existiert um eine bestimmten Zweck zu erfüllen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ehe die nicht vollzogen wird.(Geschlechtsverkehr) 

Die nur dazu da ist beiden Seiten Vorteile zu bringen. Sei es durch z.b. Aufenthaltsrecht oder Finanziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ehe die nur geschlossen wurde um sich Vorteile zu schaffen z.B. bei Ausländern die jemand aus Deutschland heiraten nur um dann in Deutschland zu bleiben!



Als Scheinehe wird eine formal gültige Ehe bezeichnet, deren Zweck nicht die Bildung einer ehelichen Beistands- und Lebensgemeinschaft ist (für Deutschland definiert in § 1353 BGB), sondern die ausschließlich geschlossen wird, damit einer der Partner, beide oder Dritte einen rechtlichen Vorteil aus der Eheschließung ziehen. Im Bereich des Ausländerrechts spricht man von einer Scheinehe (unter politischen Aktivisten auch von Schutzehe),[1] wenn die Eheschließung allein den Zweck verfolgt, dem ausländischen Ehepartner ein Aufenthaltsrecht zu verschaffen bzw. eine Ausreisepflicht auszusetzen.

Die Motive des Ehepartners, von dem ein Aufenthaltsrecht abgeleitet wird, können sehr unterschiedlich sein. Bekannt sind das Eingehen von Scheinehen gegen Geld oder sonstige Vorteile (Dienstleistungen, Sex, Sachwerte), aus Hilfsbereitschaft oder Mitleid aber auch auf Grund von Täuschungen über den tatsächlichen Zweck der Ehe. Daneben gibt es zwangsweise oder infolge Nötigung geschlossene Scheinehen, wobei in der Regel eine ausbeuterische Zielsetzung (ggf. in Verbindung mit Zwangsprostitution) verfolgt wird. Allerdings ist nicht jede zwangsweise geschlossene Ehe auch automatisch eine Scheinehe.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?