Was ist ein Pionier bei den Zeugen Jehova?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gehe mal zu google, da wird es dir genauestens erklärt:

Thema 13 Was ist ein Pionier? Eine Vollzeitpredigerin spricht über die Bibel

Kanada Vollzeitprediger in Aktion

An einer Haustür Pioniere leiten ein Bibelstudium

Bei einem Bibelstudium Eine Pionierin beim persönlichen Bibelstudium

Beim persönlichen Bibelstudium

Unter einem Pionier stellt man sich im Allgemeinen jemanden vor, der Neuland erschließt und anderen den Weg bahnt. So gesehen war auch Jesus ein Pionier, denn er kam zur Erde, um eine lebenswichtige Mission zu erfüllen, die anderen den Weg zur Rettung bahnte (Matthäus 20:28). Als seine Nachfolger setzen wir heute so viel Zeit wie möglich dafür ein, Menschen zu Jüngern zu machen (Matthäus 28:19, 20). Eine ganze Reihe von uns ist in der Lage, den Pionierdienst, wie wir ihn nennen, aufzunehmen.

Ein Pionier ist ein Vollzeitprediger. Alle Zeugen Jehovas verkündigen die gute Botschaft. Doch etliche von ihnen haben ihr Leben so geregelt, dass sie allgemeiner Pionier sein können, das heißt, sie predigen jeden Monat durchschnittlich 70 Stunden. Zumeist arbeiten sie deswegen nur Teilzeit. Einige Pioniere werden im Lauf der Zeit zu Sonderpionieren ernannt und in Gebiete geschickt, wo größerer Bedarf an Verkündigern des Königreiches besteht. Sie setzen monatlich mindestens 130 Stunden ein. Pioniere geben sich mit einem einfachen Leben zufrieden und vertrauen darauf, dass Jehova für ihre Grundbedürfnisse sorgt

Danke für deine Antwort.
LG Walter

2
@walter2233

danke, dass ich mal wieder einen Stern ergattern durfte, was hier leider selten vor kommt (:

1

Jesus war ein Pionier? Selten so einen Unsinn gehört. Jesus ist GOTT der Mensch wurde.

Was macht die Sekte mit Sonderpionieren und Mitarbeiter die sie nicht mehr braucht? Sie werden fristlos entlassen und auf die Strasse geschickt, ohne Absicherung und Alterversorgung. So geschehen vor einigen Jahren mit rund 5000 langgedienten Mitarbeitern.

Die Führung hat es wohl ernst genommen, dass diese Leute auf Jehova vertrauen und gesagt, geht von uns bekommt ihr nichts mehr, Jehova kann ja helfen...

2

Was steht bei google????????

Lüg uns doch nicht so an!

DAS steht bei google, guck mal wikipedia:

Pionier (von französisch pionnier „Wegbereiter, Bahnbrecher“) steht für:

Technik:

Geografie:

  • Pionier-Insel, in der Karasee nördlich des russischen Festlands

Warum müßt ihr denn immer so alles verfälschen zu euren Zwecken?

0
@Desmodo

auch außerhalb von Wiki findet sich genug über Pionier(e)

0

Ich kopiere Dir hier von der ZJ-WEB-Seite die Antwort rein:

>Was ist ein Pionier?

Unter einem Pionier stellt man sich im Allgemeinen jemanden vor, der Neuland erschließt und anderen den Weg bahnt. So gesehen war auch Jesus ein Pionier, denn er kam zur Erde, um eine lebenswichtige Mission zu erfüllen, die anderen den Weg zur Rettung bahnte (Mat. 20:28). Als seine Nachfolger setzen wir heute so viel Zeit wie möglich dafür ein, Menschen zu Jüngern zu machen (Mat. 28:19, 20). Viele von uns sind in der Lage, den sogenannten Pionierdienst aufzunehmen.

Ein Pionier ist ein Vollzeitprediger. Alle Zeugen Jehovas verkündigen die gute Botschaft. Doch etliche von ihnen haben ihr Leben so geregelt, dass sie allgemeiner Pionier sein können, das heißt, sie predigen jeden Monat durchschnittlich 70 Stunden. Zumeist arbeiten sie deswegen nur Teilzeit. Einige Pioniere werden im Lauf der Zeit zu Sonderpionieren ernannt und in Gebiete geschickt, wo größerer Bedarf an Verkündigern des Königreiches besteht. Sie setzen monatlich mindestens 130 Stunden ein. Pioniere sind mit einem einfachen Leben zufrieden und vertrauen darauf, dass Jehova für ihre Grundbedürfnisse sorgt (Mat. 6:31-33; 1. Tim. 6:6-8). Viele, denen es nicht möglich ist, Pionier zu sein, sind von Zeit zu Zeit Hilfspionier und predigen dann 30 oder 50 Stunden im Monat.

Ein Pionier wird von Liebe zu Gott und zu Menschen angetrieben. Wie Jesus erkennen auch wir, dass viele Menschen heute ohne echte Hoffnung sind (Markus 6:34). Durch unser Bibelwissen können wir ihnen jedoch eine Zukunftsperspektive aufzeigen, die ihnen schon jetzt Halt gibt. Ein Pionier setzt aus Nächstenliebe großzügig Zeit und Kraft ein, um anderen Hoffnung zu geben (Mat. 22:39; 1. Thes. 2:8). Dadurch wird auch sein eigener Glaube gefestigt, er kommt Jehova noch näher und erlebt viele glückliche Momente (Apg. 20;35).<

Da sieht man mal wieder woher eure Texte kommen, identisch mit der "hilfreichsten Antwort" kopiert von jw org

1
Pionier ist ein begriff den man mit Soldaten in Verbindung bringt

Nicht zwangsläufig. Ein Pionier ist ein Wegbereiter. Und bei den Zeugen werden die "Vollzeitverkünder" als Pioniere bezeichnet.

Danke für deine Antwort. LG Walter

1

gehe mal auf jw. org

Dort im Suchfeld "Pionier" eingeben, dann kannst du genau lesen was das ist.

Der Link ist hier nicht erlaubt!

Der Link ist hier nicht erlaubt!

Aus guten Grund

2
@ManfredFS

Es gibt keinen Grund...wir haben Religonsfreiheit. Eine Website allein kann es nicht schaffen jemanden "umzupolen" und Information sollte jedem zugänglich sein. Die Unterdrückung von Informationen ist Zensur. Hab ich nie verstanden und werde ich auch nicht!

0
@GoldenEye2019

Religionsfreiheit? Das sag mal den Zeugen Jehovas. Wenn jemand deren Sekte verlässt, dass pfeifen sie auf die Rechte die uns im Grundgesetz zustehen und setzen die Aussteiger massiv unter Druck.

https://www.youtube.com/watch?v=joXPy_xY260

So redet man über Menschen, die keine ZJ mehr sein wollen. Familien werden auseinandergerissen durch diese Sekte.

https://www.youtube.com/watch?v=d5Ur66_V5j4

Hier Eltern die sich weigerten mit ihrem Kind zu reden als es kein ZJ mehr sein wollte und zwar solange bis das Kind dem Druck nachgab und wieder ein ZJ wurde.

2
@ManfredFS

Ich habe auch andere Beispiele...aber damit werde ich nicht zu ihnen durchdringen. Nur zur Info: ICH bin und war nie ein ZJ aber ich bin der Meinung, dass jeder selbst entscheiden sollte, ob er sich für eine andere Religion interessiert und sich darüber informieren will. So weit sollte die Toleranz schon reichen...ansonst ist man nicht weniger radikal als das, was man (angeblich) verteufelt. Ich wurde nie von den ZJ belästigt (ja, die haben auch bei mir geklingelt) und ich habe mich aus eigenen Stücken dazu entschieden, mir eigene Informationen über diese Glaubensrichtung anzueignen. Die ZJ haben nie versucht mich umzudrehen und sind mir nie zu Nahe getreten, waren immer freundlich zu mir (auch heute noch). Ich weiß, wie sie untereinander mit einander umgehen. Ich weiß auch, dass es Familien gibt, die echte Probleme haben. Aber ich kenne auch andere Konstellationen, dass die Frau einen Nicht-ZJ geheiratet hat, sie trotzdem zu den Versammlungen ging und 2 von 3 Kindern auch dort hin gingen. 1 "Kind" davon ist heute dort "Prediger" und das 2. Kind (weiblich) war mit einem ZJ dann verheiratet und hat sich scheiden lassen. Und dennoch ist das 2. Kind eine Erwachsene, die sich zu wehren weiß.

Ich glaube eher, es kommt, wie in jeder Religion, darauf an, wie sehr sich die Gläubigen "radikalisieren". Ich kenne auch radikale Katholen...die mir viel unangenehmer sind!

0
@GoldenEye2019

Der Unterschied, radikale Katholen sind als Menschen radikal, bei den Zeugen Jehovas ist die Sekte radikal und nur manchmal versuchen einzelne ZJ nicht ganz so radikal zu sein was extrem schwierig ist da man leicht in Verdacht gerät nicht ganz bei der Sache zu sein...

1

Was möchtest Du wissen?