was ist ein pappenheimer

4 Antworten

Bei Wiki steht außerdem, daß man in Nürnberg im Mittelalter die Kloakenreiniger als Pappenheimer bezeichnete. Kommt daher, daß irgendein Marschall namens Pappenheim dafür verantwortlich war, der seine Bediensteten losschickte, und die nannte man dann eben Pappenheimer. Andernorts war das der Honigmann. Da man in Zeiten der Unterdrückung die Juden mit solchen schmutzigen Arbeiten betraute, wurde daraus ein Familienname, den vor allem jüdische Familien trugen.

Hier auf die Schnelle für alle Interessierten der entsprechende Text aus der Wiki: Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim war ein für seine Zeit äußerst gebildeter Mensch. Er galt zwar als impulsiv, doch zugleich auch als furchtlos und zuverlässig. Seine Charakterzüge ließen sich leicht mit dem Selbstverständnis der Kürassiere in Einklang bringen.

Die Entschlossenheit seiner Reitertruppen wurde redensartlich festgehalten: „Ich kenne meine Pappenheimer!“ Dieser Ausspruch war ursprünglich positiv gemeint. Einer vom Regiment Pappenheimer zu sein, stand damals für unbedingten Mut, Treue und Tapferkeit. Heute ist die Bezeichnung „Pappenheimer“ eher mit der augenzwinkernden Einsicht in menschliche Unzulänglichkeiten verbunden.

Friedrich Schiller verwendete diesen Satz abgewandelt in seinem Drama „Wallensteins Tod“. Er lässt den Feldherrn Wallenstein sagen: „Daran erkenn' ich meine Pappenheimer.“ Wallenstein sagt dies zu einer Delegation der Pappenheimer Kürassiere, die ihn darüber befragen, ob das im Heer umgehende Gerücht über Verhandlungen mit dem schwedischen Kriegsgegner der Wahrheit entspricht.

45

Warum Daumen runter - die Antwort stimmt und erspart allen interessierten das selber-Nachschauen!!

0

Die Redewendung -... meine Pappenheimer- ging hervor aus der Wallenstein-Triologie von Friedrich Schiller. Hier äußert Wallenstein sich anerkennend gegenüber seinen Pappenheimern (Regiment von Gottfried H. Pappenheim) mit dem Auspruch: -Ich kenne meine Pappenheimer-. Er lobt mit diesem Ausspruch ihre Treue und ihren Mut. Heute meinen wir eher das Gegenteil bei der Bezeichnung -Pappenheimer-. Wir titulieren so einen Menschen, dessen Schwächen wir meinen genau zu kennen und wissen was wir von ihm erwarten können. Quelle: blueprints.de

Was möchtest Du wissen?