was ist ein Numerus Clausus(NC)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Wort NC hat es in seiner Karriere auf mindestens sieben teilweise unsinnige Bedeutungen gebracht. Deshalb sollte man angesichts der heillosen Begriffsverwirrung seinen unvermittelten Gebrauch endlich verbieten!

Der amtlich vorgegebene NC ist in der Amtssprache die festgesetzte "begrenzte Zahl" an Studienplätzen für dieses Studienangebot an dieser Hochschule zu diesem Zeitpunkt. Das ist eine haushaltspolitische Maßnahme. Diese Zahl brauchst Du nicht, am Allerwenigsten für eine Studienplatzbewerbung. Und das ganze Gerede von "vorgegebenen Notenanforderungen" ist ein Pulk von Ammenmärchen.

Sollte bei einem zulassungsbeschränkten Studienangebot die Zahl der Bewerber die Zahl der geplanten Studienplätze (amtlich NC genannt) übersteigen, genau dann wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Die bereitstehenden Studienplätze werden nach einer Notenrangliste und einer Wartezeitrangliste aufgefüllt. Eine festgelegte Quote der Studienplätze wird auf der Notenrangliste ausgezählt, eine andere Quote nach der Wartezeitrangliste. Der letzte erfolgreiche Bewerber bildet jeweils die aktuelle Auswahlgrenze nach Note bzw. nach Wartezeit. Wenn das jeweilige Auszählergebnis vorhersehbar wäre, bräuchte man keine Auswahlverfahren durchzuführen.

Die Auszählergebnisse bzw. Grenzwerte der Vergangenheit bieten bestenfalls eine ganz grobe Orientierung zur Einschätzung der persönlichen künftigen Erfolgschance. Vorgegeben sind also weder eine Note noch eine Wartezeit, sondern ausschließlich die Zahl der Studienplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der NC ist eine "Begrenzung" von Studiengängen, die extrem gefragt sind, d.h. bei welchen es mehr Bewerber als Studienplätze gibt. Universitäten wählen ja eigentlich die Besten aus und der NC gibt an, wie der durchschnittliche Abischnitt im Vorjahr war, zur Orientierung für alle, die auch vorhaben, diesen Studiengang zu wählen. Allerdings wird er immer neu berechnet und wenn er im letzten Jahr 1,0 war muss er es im nächsten Jahr nicht auch sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
13.11.2015, 18:26

Da ist so ziemlich alles verkehrt: Studienplatzangebote werden aus haushaltspolitischen Gründen begrenzt (amtlich ist der "NC" die Zahl des festgesetzten Studienplätze) und keinesfalls wegen Bewerberüberhang. Der mögliche Bewerberüberhang stellt sich erst nach Bewerbungsschluss heraus. Nur bei Bewerberüberhang (Zahl der Bewerber größer als der amtliche NC) wird ein Auswahlverfahren durchgeführt, üblicherweise nach Notenranglisten und Wartezeitranglisten. Die dabei entstehenden aktuellen Auswahlgrenzen nach Note werden umgangssprachlich NC genannt, der individuelle Notenschnitt übrigens auch.

Das Wort NC hat umgangssprachlich mindestens 7 verworrene Bedeutungen. Man sollte den unvermittelten Gebrauch des Wortes NC endlich verbieten!

0

Nein, es ist kein Abiturdurchschnitt. NC steht für Numerus Clausus, das heißt einfach nur begrenze Anzahl. Für Studiengänge wie Psychologie bewerben sich mehr Leute, als aufgenommen werden können, deshalb gibt es bestimmte Aufnahmekriterien. 80% der angenommenen Bewerber werden über den Abiturdurchschnitt gewählt (d.h. die besten Bewerber) und 20% sind die Bewerber mit den meisten Wartesemestern. Der NC-Wert, von dem man immer hört, ist nur der Schnitt von dem schlechtesten, der letztes Jahr in dem Studiengang angenommen wurde. Wenn also z.B. an der Uni Bochum für Psychologie 2014 der Numerus Clausus 1,4 war, heißt das nur, dass der schlechteste angenommene Bewerber im letzten Jahr einen Schnitt von 1,4 hatte. Deshalb ändert sich der NC-Wert jedes Jahr und ist an jeder Uni unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Draco26
13.11.2015, 09:34

Du wiedeesprichst dich.

Erst sagst du NC ist kein Abischnitt aber zum Ende sagst NC 1,4 war der schlechteste angenommene Abischnitt von 1,4 .... ;)

0
Kommentar von BerthaDieBaer
13.11.2015, 10:16

Nein, ich sprach von dem Wert, welchen man auf verschiedensten Seiten herausfinden kann. Dieser Wert bezeichnet den Abiturschnitt des schlechtesten angenommenen Bewerbers.

0

Na klar, die Grenze, bis zu der man in einem bestimmten Fach an der Univ. zugelassen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist dein Abischnitt.

Je nach Studiengang benötigst du einen bestimmten um angenommen zu werden.  Ist er schlecher kommst auf eine Warteliste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerthaDieBaer
13.11.2015, 08:43

Nein, es ist niemandes Abiturdurchschnitt. Informiere dich doch bitte, bevor du Falschinformationen verbreitest.

0

Was möchtest Du wissen?