Was ist ein Normenwunder?

3 Antworten

Hier soll ein Wunder eine Regel, ein Gebot Gottes oder ein ethisches Verhalten begründen und bekräftigen. Während solche Wunderberichte in der Umwelt oft und meist für eine Normverschärfung vorkamen, sind sie in der synoptischen Jesusüberlieferung selten und demonstrieren dann gerade eine Normentschärfung: Heilung des Menschen mit der verdorrten Hand am Sabbat (Mk 3,1-6 EU)

Hier wird die Norm, das Einhalten der Sabbatruhe, zugunsten der Lebensrettung außer Kraft gesetzt. Damit handelte Jesus so wie die „liberale“ Toraschule des Hillel, die den Bruch des Sabbatgebots zur Lebensrettung bereits vorher erlaubt hatte. Deutlicher als diese bekräftigt Jesus diese Erlaubnis aber durch entsprechendes eigenes demonstratives Handeln. Auch den Jüngern erlaubte er diesen Bruch laut Mk 2,23ff (Ährensammeln am Sabbat). Verfluchung des Feigenbaums (Mk 11,12ff EU)

Dies ist das einzige im NT von Jesus berichtete „Strafwunder“: Es trifft anders als Strafwunder im Tanach (2_Kön 2,23f EU) oder späterer urchristlicher Überlieferung (Apg 5,1ff EU) keine Menschen und wird bei Markus in enge positive Beziehung zur Gebetserhörung und Sündenvergebung gebracht (Mk 11,20-26 EU).

Wiki

schön kopiert ^^ aber danke !

0
@hoggy2

Gerne! Fragesteller, die die rechte Maustaste nicht für eine Googe-Suche nützen wollen, brauchen das ...

;-)

0

Was möchtest Du wissen?