Was ist ein Mehrfachbehinderung?

6 Antworten

Wenn du beispielsweise, also ich nehme jetzt mal meins das Klinefelter-Reifenstein-Albright-Syndrom hast. Dann bist du körperlichbehindert, wenn du nun aber zusätzlich noch an Epilepsie erkrankst, dann kann man es als mehrfachbehindert sehen, aber auch wenn du an Depressionen erkrankst kannst du mehrfach behindert sein. BSP.: Ich erkläre es kurz an mir, ich hab KRAS, Epilepsie und psychosomatische Angstzustände. Also Körperlich,körperlich/psychisch und nochmal psychisch. Das kannst du dann als mehrfachbehindert sehen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Alles was man als Behinderung kennt ob Physisch oder  Körperlich kann ja Mensch haben auch zusammen und das allein ist dann schon eine Mehrfachbehinderung

Z.b: Ich hab

Epilepsie Körperlich

Panik/Angststörung Psychisch

Stress ebenfalls Psychisch

Epilepsie wird übrigens als Körperlich/psychisch gewertet. Da es ja verschiedene Anfallsarten gibt und diese so zusammengefasst werden.

0
@TeamDresden

Nein, Epilepsie ist keine psychische, sondern eine physische Behinderung!

0
@Merle87

War gestern beim Neurologen, wenn du jetzt einem Professor unterstellen möchtest das der Mist erzählt, dann geb ich dir gern seine Nummer. Aber solange ich ihm mehr oder weniger Vertraue, glaub ich nicht das er mir da nicht die Wahrheit erzählt. Also laut ihm ist es so.

0
@TeamDresden

Nein, das unterstelle ich keinem Professor, sondern dir! Da hast du wohl nicht richtig zugehört. Möglicherweise haben Epilepsieerkrankte aufgrund der Epilepsie ein psychisches Leiden. Aber der Auslöser einer Epilepsie ist IMMER neurologisch, also physisch (körperlich).

0
@Merle87

Dadurch das ich keine Lust hab mich jetzt auf zu regen, (bin grad in der Klinik) und evtl noch einen Anfall zu kassieren. Belass ich es jetzt einfach bei deiner Antwort, aber unterstellen lass ich mir auch nichts.

0
@TeamDresden

Ja, belasse es lieber.

Vielleicht solltest du auch lernen zwischen Epilepsie und krampfanfällen/anfallsleiden zu unterscheiden. Epilepsie ist eine Form des Krampfanfalls. Ein Krampfanfalls muss aber keine Epilepsie bedeuten. Wenn du also stressbedingte krampfanfälle hast, leidest du nicht unter Epilepsie.

0
@Merle87

Wenn du dich evtl mit dem Klinefelter-Reifenstein-albright syndrom auskennst, wirst du wissen das in genau 5% der Fällen diese mit Epilepsie zusammen hängen, nach 2 Monaten Aufenthalt von November 2017 bis Januar 2018 hat men den Zusammenhang von Epilepsie und Klinefelter-Reifenstein-Albright-Syndrom bei mir festgestellt. Faxe dir gern meine Krankenakte zu.

0
@TeamDresden

Ja, das ist wohl so. Trotzdem ist Epilepsie keine psychische Behinderung. Und darum ging es in der Frage. Bei deinem Syndrom kommen halt psychische und physische Behinderung zusammen. Das ist bei einem Syndrom häufig der Fall.

0
@Merle87

Weißt du was das Klinefelter- Reifenstein Albright syndrom ist?

0
@TeamDresden

Ich arbeite seit 15 Jahren mit Epilepsiekranken und davon auch einige Jahre in einer Psychiatrie. JA!

0
@Merle87

Werd seit 18 Jahren wegen KRAS behandelt, aber in oder mit einer Psychatrischen Anstalt war ich deshalb noch nie. Bin grad erstmal etwas kleinlaut bzw. Geschockt

0
@TeamDresden

Nicht wegen KRAS, sondern wegen evtl. auftretenden Begleiterscheinungen wie zB. Depressionen.

0
@Merle87

Können wir evtl mal über pn schreiben, vielleicht kann ich ja auch mal bissel was neues aufschnappen

0
@TeamDresden

Ich hab keine Ahnung wie man hier privat schreibt. Nutze lediglich die App. Grundsätzlich kein Problem, aber ich glaube nicht, dass ich dir "helfen" kann. Mir ging es hier nur über die richtige begriffsverwendung.

0
@TeamDresden

Stimmt aber denken ist schwer geworden.....Ich war in einigen Spezialkliniken wo es Stationen für mit und ohne gab.

0

Ja klar kann das sein.

Dir gehts seelisch nicht gut, du gehst z.b. nicht mehr raus hast Angst, oder so irgendwie und dann plötzlich hast du einen Unfall und keine Beine mehr:o . Dann hast du eine seelische "Behinderung" und eine Körperliche.

Oder ein Mensch der eine Grippe hat, mit Husten und Fieber, außerdem hat er einen gebrochenen Fuß.

Da Körper und Geist ja gemeinsam sind, würd ich sagen, das alles hängt trozdem ziemlich zusammen.

Ich möchte psychisch Krank sein?

Hallo liebe Community,

Erstmal vorweg. Ich bin eine normale Person. Wünsche auch niemanden den Tod etc.. In der Schule bin ich nicht auffallend. Bin wie andere Personen. Ausgenommen: Ich hasse es raus zu gehen. Ich sitze am liebsten den ganzen Tag in mein Zimmer und möchte in Ruhe gelassen werden. Aufmerksamkeit möchte ich keine. Das es klar ist. Ich bin einfach ein Einzelgänger und hänge nicht gern mit anderen ab.

Aber ich habe etwas das mich bedrückt.
Ja ganz simpel: ich möchte psychisch krank sein. Erstmal ist das keine Beleidigung an andere die Krank sind. Bei mir ist das so... manchmal rede ich mir ein das ich Paranoia habe. Ich schärfe mit Absicht meine Sinne. Achte auf meine Umgebung. Aber ich merke das es vergebens ist. Denn ich habe keine Paranoia.. Auch Wahnvorstellungen, das ich Personen sehe die es nicht gibt. Aber ich habe keine psychische Krankheit.
Außerdem habe ich Tinnitus und möchte das es mich psychisch prägt. Aber das tut es nicht. Manchmal beneide ich Personen die psychisch Krank sind. Ich weiss das das wirklich ernste Probleme von denen sind aber trotzdem denke ich so.

Ich habe eigentlich alles was man haben kann. Habe keine Probleme im Alltag und trotzdem möchte ich seelisch am ende sein. Dabei sehen ich mich nicht nach Aufmerksamkeit oder eine Bezugsperson. Keineswegs... deswegen fehlt mir auch der Grund warum ich Krank sein will. Meine Seele schreit danach krank zu sein. Ich möchte nicht für andere interessant sein. Ich möchte für mich selber interessant sein. Glaube ich zumindest, aber genau kann ich mich nicht durchschauen. Ich möchte gerne wissen warum ich krank sein will und Aufklärung. Ich fühle mich leer und wie bereits gesagt schreit mein Inneres krank zu sein.

...zur Frage

Nach Arbeitsunfall psychische Probleme?

Hallo Ihr lieben, ich hatte vor ein paar Wochen einen Arbeitsunfall. Durch ein Technischen Defekt ist mir die Hydraulikpresse auf dem Kopf gefallen, durch rechtzeitiges ducken bin ich noch am Leben, Gott sei Dank. Wirbelsäule war verstaucht, Gehirnerschütterung etc. Nun geht es körperlich soweit wieder. War 7. Wochen Krankgeschrieben und wollte von mir aus es auf Arbeit probieren, ich war 4 Tage arbeiten und gemerkt das es mir Psychisch nicht gut geht, ich bin Zuhause teilweise echt seelisch zusammengebrochen. Meine Familie macht sich ernsthaft Sorgen. Nun bin ich erneut krankgeschrieben.

Ich fühle mich einfach innerlich richtig unwohl, ängstlich, bekomme Durchfall etc.

Wie soll es denn mit mir weiter gehen? Ich arbeite schon über 10 Jahre in diesem Unternehmen und nun bekomme ich Panik nur daran zu denken. Komisch das kenn ich nicht von mir Malocher. Bitte um Rat.

...zur Frage

Was genau versteht man unter einer seelischen Lähmung?

Ich hab zwar schon im Internet gesucht aber irgendwie hab ich das nicht so richtig verstanden... Deshalb wollte ich hier mal ganz klar nachfragen. Ist eine seelische Lähmung denn jetzt wenn man seinen Körper kaum noch bewegen kann und dauerhaft starke Schmerzen entweder in einem bestimmten Bereich oder im ganzen Körper hat? Also fast so wie jemand der der zB durch eine neurologische Erkrankung körperliche Lähmungserscheinungen hat? Kann man denn durch eine psychisch bedingte Lähmung auch im Rollstuhl landen? Also sozusagen eine seelische Querschnittslähmung? Oder bezeichnet eine seelische Lähmung das Folgende: "Man leider unter sehr starken Depressionen, Suizidgedanken, extremer Lustlosigkeit, Einsamkeit, innerer Leere in der Seele. Nichts kann einen aufmuntern oder motivieren, nichts kann einen fröhlich stimmen; man hat keine Lust mehr rauszugehen, zu arbeiten, sich mit Leuten zu treffen, seine Hobbys auszuüben etc. Man würde am liebsten gar nichts mehr tun und nur noch im Bett liegen." Trifft das auf eine psychische Lähmung zu? Dass also nicht der Körper sondern sozusagen die Seele gelähmt ist, ohne dass man dabei körperliche Schmerzen hat? Könnte man in dem Fall aber noch normal gehen, also auch längere Strecken, selbst wenn man nicht will? Oder bezeichnet eine seelische Lähmung beides gleichzeitig, also körperliche Bewegungseinschränkung UND die oben beschriebenen seelischen Symptome? Bin grad etwas verwirrt darum sorry für den etwas langen und vlt. verworrenen Text aber mich interessiert das jetzt wirklich brennend! Ich hoffe auf gut verständliche und aussagekräftigen Antworten. Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?