Was ist ein lapdance genau?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Lapdance ist ein kostenpflichtiges Zusatzangebot, welches meist in Stipclubs verkauft wird.

Die Tänzerinnen, die gerade nicht auf der Bühne sind, streifen durch das Publikum und versuchen die anwesenden Gäste zu überteuerten "Damengetränken" (an denen sie mit Provision beteiligt sind) oder zur Buchung eines Lapdance zu animieren.

Dabei rutscht dann die (bekleidete) Tänzerin auf dem Schoß des (ebenfalls bekleideten) Gasts ein wenig hin und her und wenn er Glück hat, dann darf er sogar ein wenig "fummeln" (z.B. am Po).

Wenn Tänzerin und Gast sich für dieses "Vergnügen" in ein Separee zurückziehen, dann spricht man von einem "Private Dance" - wobei es auch dabei selten zu Intimitäten kommt.

Derartige Vergnügungen werden gerne bei Junggesellenabschieden genutzt, wo dann unter dem Gejohle der Gruppe dem Bräutigam ein Lapdance auf der Bühne spendiert wird. Da ein solcher Lapdance teurer sein kann, als richtiger Sex in einem guten Bordell, nutzen Männer, die auf Paysex aus sind, eher letzteres. Wenn Dich das Thema näher interessiert: Bei Amazon gibt es gute Bücher über Paysex... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lapdance ist ein Nachtklubtanz bei dem die Tänzerin entweder in spärlicher Bekleidung oder mit freiem Oberkörper auf dem Schoss des Kunden tanzt. In einigen Etablissements ist es möglich, den Lapdance von völlig nackten Tänzerinnen zu bekommen  das kostet dann extra.

Innerhalb von 10sek bei Google gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?