Was ist ein "Kurs" in der Oberstufe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

!!!nachträgliche ergänzung!!!: man sagt ja auch dass man irgendwie nach den 5 hauptfächern die man wählt(bei mir deutsch mathe englisch physik chemie) noch 20 weitere kurse wählen muss. das heißt doch aber nicht dass man 20 andere fächer wählen muss oder???? oder ist das auf die ganzen 2 jahre bezogen und dann also ca5 pro halbjahr??

mathekurs, deutschkurs, englischkurs, es wählen nicht alle englisch zb., also kommen die die es gewählt haben in einen kurs. ist von den fächern abhängig. klassen wo dann ein und die selben leute immer die gleichen fächer haben, gibt es dann net mehr.

Es gibt Grundkurse und zwei Leistungeskurse in der Oberstufe. Ist eigentlich das gleiche wie "Fächer". Leistungskurse sind die,die schwieriger sind,deswegen solltest du dich für Fächer entscheiden,in denen du gut bist. Leistungskurse, finden fünf stunden die Woche statt und Grundkurse drei Stunden.

Hm, das stimmt für Ba-Wü so nicht; Leistungskurse gibt es gar nicht mehr. Zur Frage: Kurse sind -wie schon vor mir gesagt wurde- einfach nur die Fächer (pro Halbjahr); da gibts zweistündige und vierstündige Kurse.

Man braucht 5 vierstündige Kurse (=Kernkompetenzfächer/Neigungsfächer): Mathe und Deutsch sind Pflicht, dazu MUSS als 3. Kurs noch eine Fremdsprache gewählt werden. Der 4. Kurs muss entweder nochmal eine Fremdsprache sein oder eine Naturwissenschaft, der 5. Kurs ist frei wählbar.
Dazu kommen noch mindestens 5 zweistündige Kurse (5 zweistündige Kurse über 4 Halbjahre = 20 Kurse insgesamt).
Die Stundenanzahl muss durchschnittlich 32 Stunden pro Woche betragen. Man kann aber auch z.B die ersten zwei Halbjahre noch Wahlfächer wie Informatik oder Literatur oder einen Seminarkurs dazunehmen, sodass man 34 Stunden hat und in den zweiten zwei Halbjahren nur noch 30 Stunden :)

0

kurs ist so zusagen dann wo du später ins abi gehst.

Ein Kurs ist ein ein Fach pro Halbjahr

Was möchtest Du wissen?