Was ist ein Kontaktpatient?

2 Antworten

Kontaktpatient bedeutet, dass Du mit einem MRSA-Träger das Zimmer teilst oder geteilt hast. Somit besteht die Möglichkeit, dass auch Du mit diesem Erreger besiedelt bist. Um dies auszuschließen oder auch zu bestätigen, muss auch bei Dir einmalig Abstriche zur Untersuchung auf MRSA entnommen werden. Bei zukünftiger Wiederaufnahme in ein Krankenhaus gib bitte an, dass Du bereits einmal Kontakt zu einem MRSA-Patienten hattest, damit Dein Besiedlungsstatus zu Deinem eigenen Schutz und dem Deiner Mitpatienten überprüft werden kann.

Wenn ein Patient z.B. mit MRSA infiziert ist, ist das hoch ansteckend und bei Kontakt mit diesem Pat. kann das halt gleich übertragen werden. Vielleicht haben diese Pat. auch andere, hoch ansteckende Krankheiten.

Ich schätze das soll halt bedeuten, dass man sich bei diesen Pat. schnell anstecken kann. Auf der Intensivstation darf man normal auch nur in "Schutzkleidung" sein, also mit Kittel und Mundschutz. LG

Hallo, danke, aber das offenbar doch nur geraten. Alles falsch. Weder ist mein Verwandter ansteckend, noch musste ich je Schutzkittel o.ä. tragen, noch hat das jemand anders. Es kann nicht daran liegen, dass mein Verwandter ansteckend ist.

0
@fraggutefrage

wenn du dir sicher bist, dass kein mensch eine ahnung hat, dann frag´ doch im krankenhaus nach. oder glaubst du, die hätten auch keine ahnung?

0

Wo kann man diese Hose kaufen? Leggins, Jeggins

Suche diese Hose, Leggins, Jeggins. Wer weiß, welche Marke das ist und wo man die kaufen kann? Man kann ja sehen, dass an der Hose ein kleines Schildchen ist. Leider kann ich nichts erkennen und kenne dieses Schildchen auch nicht, welches auf die Marke hinweisen könnte.

Die Hose soll eine sogenannte push-up Funktion haben und den Po etwas pushen :-)

Kommentare ala "Die ist hässlich", "Wenn du keinen A*** hast, PECH gehabt!" etc bitte ich zu unterlassen.

...zur Frage

Mein Mann will nach schwerer OP Wirbelsäule vor zwei Tagen nicht aufwachen.?

Vor zwei Tagen hatte er schwierige WS OP. Liegt auf Intensivstation, wird beatmet. Neurologisch alles abgeklärt und ok. Aber er wacht nicht auf, ist das Koma? Und wie lang kann das dauern?

...zur Frage

Was bedeutet RESP auf dem Patientenüberwachungsbildschirm auf der Intensivstation. Der Wert des Patieneten liegt zwischen 20 und 30?

...zur Frage

katze angst vor körbchen

Hallo Ich habe einen Kater der schon fast zwei Jahre bei uns wohnt. Da er nicht auf den betten schlafen soll hab ich ihm ein kleines körbchen gekauft. Allerdings hat er als ich ihn in den Korb gesetzt habe die krallen ausgefahren und ist weggelaufen. Geraucjr hat er aber nicht. Hat jemand eine Idee wie ich ihn dazu bringen kann im körbchen zu schlafen oder woran es liegt das er nicht will. (Im Anhang ein Bild des Korbes)

...zur Frage

entlassen nach Intensivstation

Ein Verwandter liegt seid einer Woche auf der Intensivstation. Er hat ein Lungenemphysem und trägt seid mehreren Jahren eine Beatmungsmaske. Durch ein unwohles gefühl und schlechte Vitalunktionen wurde er au die Intensivstation eingeliefert. Nun nach einer Woche hat sich sein Zustand drastisch verbessert, er hat eine neue Atemmaske bekommen. Nun soll er von heut auf morgen nach Hause ohne das er ein paar Nächte ohne die ganzen Geräte verbracht hat und ohne das er mobilisiert wurde (d.h. er hat noch nicht mal lleine ein paar schritte gemacht und ist auch so noch sehr schwach). Seine Partnerin hat gewiss nicht die Kraft sich alleine um ihn zu kümmern in dem Zustand. Muss ein Papient nicht wenigstens nach einem Intensivaufenthalt im Krankenhaus vor der Entlassung mobilisiert sein?

...zur Frage

Wird bei einer Fixierung zwischen Minderjährigen und Volljährigen unterschieden oder ist das egal. Wieso ist eine Fixierung erlaubt?

Hallo,

es stimmt doch, dass jede Fixierung eine Freiheitsberaubung dar stellt. Mich interessiert aber, wieso eine Fixierung erlaubt ist. Sagen wir mal der Patient verhält sich im Krankenhaus aggressiv und wird aus Eigenschutz -für meinen Schutz nicht für den Schutz des Patienten- fixiert. Das ist ja noch nachvollziehbar, da es dann ja um meine Sicherheit geht. Oder hab ich da etwas falsch verstanden, wenn ja bitte korrigieren :D.

Wenn jedoch der Patient beispielsweise einen Unfall hatte und nicht einsieht, dass er im Krankenhaus bleiben "muss", da es sonst sein Leben gefährdet oder meinetwegen sich die Venenzugänge raus zieht, weil er es nicht möchte, wird der Patient fixiert und es wird ein richterlicher Beschluss "beantragt" Aber wieso ist es erlaubt den Patienten zu fixieren? OK er gefährdet sein Leben aber es ist doch sein Leben und er hat die Entscheidung ok wie es aussieht nicht aber wieso dürfen andere Menschen über "sein" leben entscheiden ?

Wird bei der Fixierung zwischen Volljährig und Minderjährig unterschieden oder ist das egal?

Wie sieht es abgesehen davon mit der chemischen Fixierung aus mit dem "sedieren". Ist da auch eine "Erlaubnis" vom Richter nötig oder ist dies so zugelassen? Ich denke mal bei einem akuten Fall kann man nicht auf das "OK" vom Richter warten.

Ebenso würde mich interessieren wieso manchmal eine Fixierung beim Fieber Notwendig ist. Und zwar habe ich mal mitbekommen, dass jemand fixiert wurde, da er sehr hohes Fieber hatte als "Rheine Vorsichtsmaßnahme" ich habe mal ganz freundlich nachgefragt, ob dies bei so einem Fall erlaubt ist aber ich denke da wurde meine Frage eher angreiferisch angenommen und falsch verstanden :D .

Bis auf die chemische Fixierung gehe ich bei meinen Fragen von Fixierungen mit Gurten aus in der Medizin d.h in der Intensiv/Krankenpflege.

Keine Sorge ich habe nicht vor im Krankenhaus zu randalieren nur ich bräuchte etwas für die Schule und außerdem interessiert es mich persönlich auch.

Ich danke für die hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?