Was ist ein Kohlekraftwerk und welche physikalischen Gesetze stecken dahinter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Kohlekraftwerk ist eine Einrichtung zur Energieumwandlung (chemischen Energie zur thermischen). Gesetze die dahinter stecken sind der erste und der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. Da gehts um Entropie, Enthalpie, Innere Energie etc. Google einfach nach dem ersten und zweiten Hauptsatz der Thermodynamik ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllonsoRitter
21.02.2016, 22:05

Hmm, meinst du das sollte alles rein in ein Referat über Kohlekraftwerke unter den Stichpunkt Definition und welche physikalischen Gesetze stecken dahinter? also sollte da noch extra etwas zu den von dir genannten Begriffen gesagt werden oder wie kann man das kurz fassen? Kann man einfach etwas sagen wie "Die "chemische" Energie der Kohle wird  in Wärmeenergie umgewandelt und mit der wird Wasserdampf erzeugt. Ab dann läuft es so wie bei so ziemlich jedem anderen Kraftwerk auch... Wasserdampf bewegt Turbine und damit Generator, der erzeugt wiederrum Strom."

0

Im Kohlekraftwerk finden Energieumwandlungen statt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?