was ist ein haupt und ein neben regenbogen? ;D

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Regenbogen entsteht ja durch Brechung des Lichts beim Eintritt in den (runden) tropfen sowie anschließende Totalreflexion innerhalb des Tropfens.
Beim Wiederverlaassen des Tropfens wird nur ein Teil "entlassen", ein anderer wird nochmals reflektiert und tritt dann in einem anderen Winkel als der erste aus, aber schwächer. (passiert auch ein drittes und viertes mal, aber die Intensität des austretenden Lichts nimmt dabei stark ab).

Deshalb sieht man zwei Regenbögen, einen starken Haupt- und einen schwächeren Nebenregenbogen (letzterer unter einem anderen Winkel, also völlig getrennt, und Voraussetzung ist, dass die Regenwand bis dorthin reicht). Beide haben aber den gleichen Mittelpunkt, nämlich den Gegenpol zum Sonnenstand.

Wenn man sich das veranschaulichen will, muss man bedenken, dass der Regenbogen "nicht für den Betrachter gemacht" ist, sondern von Beobachtern an verschiedensten Stellen gesehen werden kann, dabei sieht jeder Beobachter nur "seinen" Strahl.

Der entsteht, weil die Sonnenstrahlen auf die gekrümmte Fläche der Regentropfen fallen und je nach Einfallswinkel in verschieder Richtung wieder austreten (auch mit unterschiedlicher Farbspreizung=Dicke des Bogens).
Die üblichen Schemazeichnungen geben aber nur einen der vielen für den Beobachter relevanten Strahlen und auch nur die für den Beobachter relevanten Tropfen (von vielen an verschiedenen Stellen des Himmels) wieder.

Manchmal sieht man ausserhalb des normalen Regenbogens noch ganz schwach einen zweiten. Das ist dann der Nebenregenbogen.

Was möchtest Du wissen?