Was ist ein "Gottesstaat"?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Iran unter Ayatollah Khomeny war so einer, Saudi Arabien eigentlich auch, dann noch das einstige Tibet. Fast hätte ich es vergessen, der Vatikan ist ja ein typischerr Gottesstaat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Sicht eines wahren Gläubigers, kann es nur das sein:

- Gotteslästerung/Blasphemie

- Erniedrigung Gottes

- Anmassung des Menschen

- Grössenwahn

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.05.2016, 15:13

und eing gott braucht menschen die ihn verteidigen?

0

Ein Beispiel haben wir doch innerhalb der EU, gehört aber nicht dazu: der Vatikanstaat, auf 44 ha, in Rom, Italien. Herrschaftsforn ist Wahlmonarchie im Rahmen des Klerus. Beteiligt sich am Euro mit eigenem Münzwesen. Keine Beteiligung von Frauen an der Regierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn alle Menschen sich zum muslimischen Glauben bekannt haben, soll es einen Gottesstaat oder Kalifat geben. Der Islam ist nicht nur Religion, er beinhaltet auch Kultur und Politik. Ein islamischer hoher Geistliche, ein Kalif, steht diesem Kalifat vor, es ist eine theokratische Staatsform. Das Volk hat nach Scharia zu gehorchen, die Demokratie ist abgeschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gottesstaat????  bei den ganzen Terror überall wo der Islam hin kommt und den vielen Selbstmordbombern würde ich das als Satansstaat bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Staat, in dem Fundamentalisten das Ruder an sich gerissen haben. Ein Staat, in dem nicht Recht und Gesetz (nach unserem Verständnis) herrschen, sondern Willkür. 

Ein Staat, in dem sich Männer (meist ältere oder alte Männer) anmaßen, im Namen eines Gottes die Herrschaft über andere Menschen auzuüben.

Ein Staat, in dem Intoleranz und Engstirnigkeit herrschen. Ein Staat, in dem Andersdenkende keine Rechte haben. Ein Staat, in dem Frauen Menschen zweiter Klasse sind.

Ein Staat der religiösen Verblendung. Ein Staat, der den Menschen das Paradies verspricht. Ein Staat, der die Hölle auf Erden ist.

Ein "Staat" wie der IS, der "Islamische Staat".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
30.05.2016, 13:50

-upps: auszuüben

0

In einem Gottesstaat gibt es keine Staatsform wie Demokratie oder Monarchie. Die "Verfassung" ist einzig auf den Gesetzen der jeweiligen heiligen Schrift aufgebaut, bei den Christen wäre das die Bibel, bei den Moslems der Kuran und bei den Juden die Thora.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.05.2016, 15:14

haben dies menschen niedergeschrieben?

braucht ein gott denn menschen um seine meinung duch zu setzen?

0

=gottesstaat wo die menschen das sagen haben?

es ist ein blender staat und viele merken dies nicht mal?

selbst frauen (=50%) haben mehr rechte oder weniger rechte als die männder (=50%) sowas kann nie von einem gott kommen? sonder nur von kranke menschen? wie in rom auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archibaldesel
30.05.2016, 13:28

Was hat Rom mit einem Gottesstaat zu tun?

1

Ein Staat, der seine Gesetze von seiner Religion bestimmen lässt. Es findet keine Trennung zwischen Kirche und Staat statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAESH ist kein islamischer Gottesstaat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marylinjackson
03.06.2016, 12:20

Das sehen die aber ganz anders.

1

Was möchtest Du wissen?