Was ist ein geeigneter Ersatz für meinen gestorbenen Kampffisch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

leider schreibst du nichts von deinen Wasserwerten - also kann ich nur mögliche Vorschläge machen, ohne zu wissen, ob es für die Fische wirklich "passt".

Gemeinsam mit Garnelen pflege ich in dieser AQ-Größe z.B.

- Afrikanische Schmetterlingsbuntbarsche (Anomalochromis thomasii) in einer 5er Gruppe

- Tüpfelbuntbarsche (Laetacara dorsigera) als Pärchen

- Glänzende Zwergbuntbarsche (auch Stahlblaue Zwergbuntbarsche genannt - Nannacara anomala) als Harem 1m/3w

- Kakadu-Zwergbuntbarsche (Apistogramme cacatuoides) im Harem 1m/3w

- Agassizii-Zwergbuntbarsche (Apistogramma agassizii) als Pärchen

Ich will sicher nicht ausschließen, dass einige Junggarnelen diesen Fischen als Snack dienen - aber meine Garnelenpopulationen in diesen Aquarien halten sich stabil. Außer den Apistogramma-Arten handelt es sich um recht "pflegeleichte" Fische, die keine übertriebenen Haltungsansprüche stellen, trotzdem natürlich die passenden Wasserparameter benötigen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
31.03.2016, 17:34

Vielen Dank für deine Vorschläge. Meine Wasserwerte muss ich selbst erst noch mal überprüfen, bevor ich was dazu sagen kann. Den letzten Test habe ich vor langer Zeit gemacht, da ich dazu keinen Grund gesehen habe, solange sich die Fische nicht auffällig verhalten. Aber vor dem nächsten Neukauf werde ich das überprüfen und deine Liste entsprechend lesen und selektieren. =)

2

Hallo Comment0815,

zur Ergänzung von Danielas Beitrag möchte ich noch anmerken:

Den letzten Test habe ich vor langer Zeit gemacht, da ich dazu keinen
Grund gesehen habe, solange sich die Fische nicht auffällig verhalten.

Wenn Deine Fische immer wieder "kränkeln" und schließlich sterben, sollte das Grund genug sein, die Wasserwerte zu überprüfen!

Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Garnelen in so kurzer Zeit einen doch relativ großen Kampffisch "verspeist" haben, möglicherweise ist er durch einen Spalt in der Abdeckung entschwunden!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
01.04.2016, 13:54

Danke für deine Antwort. Der erste Fisch ist an Weißpünktchen gestorben. Davon waren aber auch die Welse betroffen; die haben es aber überstanden der KaFi leider nicht.

Ein neuer Wassertest ist in Arbeit. Leider hab ich keinen Test mehr, der noch haltbar ist.

Dass er durch die Abdeckung verschwunden ist kann ich ausschließen. 1. Habe ich nach dem Verschwinden gründlich hinter/unter dem Schrank nachgeschaut. 2. Würde er inzwischen stark riechen, was nicht der Fall ist. Dass die ca. 20 Garnelen, ca. 5 Antennenwelse und zahllose Schnecken es gemeinsam geschafft haben den relativ kleinen Kampffisch zu beseitigen bezweifle ich aber nicht.

1

Was möchtest Du wissen?