Was ist ein freier Mensch?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum einen, weil er dies nicht als freier Mensch tut, sondern als Getriebener, der von seinem Drang nach Freiheit dazu gezwungen wird, und zum anderen, weil er nun gezwungen ist, die Fesseln der Anderen aufrecht zu erhalten, da sie sich sonst gegen ihn wenden werden.

Totale Freiheit (i.S. der Anarchisten) ist unmöglich, sie führt entweder ins Chaos oder in die totale Unfreiheit aller. Freiheit ist also nur möglich, wenn sich der Einzelne freiwillig einer durch die Vernunft gebotenen Einschränkung unterwirft. Das sind mindestens die Einschränkungen durch die zivilen, strafrechtlichen und verfassungsmäßigen Gesetze des Staates (verfassungsmäßig i.S. einer echten Demokratie!). Manche sehen ihre Freiheit auch dann gewahrt, wenn sie sich freiwillig den (weitergehenden) Gesetzen der Moral unterwerfen. Darüber hinaus muss sich der Mensch auch unfreiwillig gewissen Einschränkungen unterwerfen, z.B. den Einschränkungen durch das Schicksal. Sein Schicksal kann der Mensch nur bis zu einem gewissen Grade lenken; letztlich ist er aber gegenüber der Schicksalsmacht unfrei.

Bei so vielen Dummes Gerede über Verbote von Jogginghose in Schulen und Rassistische Bemerkungen gegen über Ausländische gibt es keine "Freie Menschen". Die einzigen Menschen die frei waren sind Urmenschen.

Es gibt keine freien Menschen, das ist weit verbreiteter Irrglaube. Die Menschen haben nicht die Freiheit bzw. Willen ueber ihr Leben oder Schicksal zu bestimmen. Deswegen ist die Diskussion darueber nur Reden ueber Schall und Rauch. Der Sklave wie auch der Tyrann sind eingebunden in die Schoepgung und handeln im Zusammenspiel mit der Natur, wo sollte da jemand sein, der frei sein kann, wenn er doch Teil des Ganzen ist? Ein Tyrann muss das tun, was er tun muss, da gibt es keinen Ermessungsspielraum. Viel Erfolg!

Er trägt eben andere Fesseln.

Seine Fesseln sind die Kontrollpflicht, aufzupassen, dass ihm keiner seinen Status abnimmt.

Was möchtest Du wissen?