Was ist ein Fondsdarlehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es handelt sich wohl nicht um einen Fondssparplan (den den kann man jederzeit verkaufen), sondern um eine FLV, also eine fondsgebundene LV. Die kann nicht verkauft werden, sondern nur beliehen. Man nimmt also quasi ein Darlehen in zu vereinbarender Höhe bei der Gesellschaft auf, und tilgt dieses Darlehen dann ganz normal ab. Als Sicherheit hinterlegt man eine Abtretung des angesparten Fondsvermögens.

opel19 05.10.2010, 16:57

also wird das darlehen mit den nächsten Beiträgen wieder zurück gezahlt?

0
opel19 05.10.2010, 17:04
@opel19

oder werden die beiträge höher?

0
FordPrefect 05.10.2010, 17:15
@opel19

Das kann von Gesellschaft zu Gesellschaft variieren - da musst Du Dir ein entsprechendes Angebot zusenden lassen.

0

Wie schon geschrieben wurde, wird es sich um eine Fondspolice handeln, Auszahlungen vor Ablauf sind dort entweder Darlehen oder Teilkündigungen.


Wie genau die Rückzahlungsmodalitäten aussehen kann dir nur die Gesellschaft sagen, das ist nämlich nicht überall gleich, könnte sein das du flexibel zurückzahlen kannst, teilweise sogar ohne Darlehenszins, usw. Lass dir das Darlehensangebot schicken , da steht dann auch der Rest drauf, evtl. könnte man aber auch die Teilkündigung in Betracht ziehen.

wenn du n normalen fond hast,kann der jederzeit oder anteile davon verkauft werden," Fonddarlehn",da will die dir bestimmt geld abzocken für zinsen oder so,normale fonds können jederzeit verkauft werden,lass dich nicht auf son Käsedarlehn ein,denn es ist Dein !!! Geld

FordPrefect 05.10.2010, 17:06

Vorsicht: Er schreibt von einer Versicherung - was deutlich gegen einen Sparplan spricht. Das ist wohl eine FLV.

0
fleppenweg 05.10.2010, 18:10
@opel19

das ist was anderes,das sind ja keine normalen Fondsanteile

0

Was möchtest Du wissen?