Was ist ein Erbpachtgrundstück?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das könntest du leicht googlen.

Erbpacht bedeutet einfach beschrieben, dass Du ähnlich wie bei der Pacht eines Hauses in diesem Fall eine jährliche Pacht für das Grundstück zahlst. Das Grundstück bleibt weiter im Eigentum des Verpächters. Du hast jedoch das Recht, ein Haus darauf zu bauen bzw. es zu kaufen, während Du in den bestehenden "Pachtvertrag" eintreten kannst, wenn es dem Verpächter so passt. Der "Pachtvertrag" läuft automatisch auf 99 Jahre. Danach muss neu geregelt werden, was mit dem Grundstück und somit auch mit dem Haus geschieht.

ich habe nichts gefunden, was ich verstanden hätte... Dann ist es wohl nicht ratsam für teures Geld ein Haus auf solch einem Grundstück zu kaufen...? Ganz schöne Füchse! So bleibt der Besitz in der Family!?

0
@schafilein81

Das ist eine Frage der Finanzierungsmöglichkeiten. Wenn Du nicht für Deine Nachkommen baust / kaufst, dann wirst Du den Besitz in jedem Fall bis zum Lebensende genießen, ohne das Grundstück z. B. durch Kredite finanzieren zu müssen. In der Hochzinsphase macht Erbpacht für einige Leute durchaus Sinn. Wie immer im Leben, kommt es auf finanzielle Möglichkeiten an, die man hat.

0

Sie kaufen die Immobilie und pachten das Grundstück. Sie müssen darauf achten, dass der Pachtvertrag nur eine bestimmte Laufzeit hat (z.B. 99 Jahre) und nach Ablauf kann der Verpächter die Immobilie zu einem gewissen Wert übernehmen. Somit macht es kaum Sinn, eine Immobilie mit einer Restlaufzeit von 10 Jahren zu übernehmen.

Vorteil bei Erbpacht ist, dass die Pacht bei älteren Objekten häufig sehr günstig ist.

Weitere Punkte finden Sie hier: www.erbpacht.eu

Vor einem Kauf sollte man auf jeden Fall einen Gutachter einschalten, der auch eine Wertermittlung durchrechnet.

Erbpacht bedeutet, dass man zwar das Haus erwirbt, jedoch nicht das Grundstück, auf dem es steht.

Gib mal bei "suchen - Erbpachtgrundstück" ein, da kommen einige gute Beiträge!

Was möchtest Du wissen?