was ist ein Einzelgänger und ist das direkt was schlechtes?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Ein Einzelgänger ist für mein Verständnis jemand, der die Dinge lieber allein anpackt als mit zahlreichen "Mitstreitern". Schlecht ist das keinesfalls ------> nicht umsonst gibt es den Ausspruch "Zu viele Köche verderben den Brei".

Ich bin selbst auch nicht unbedingt der totale "Teamgeist-Spezialist", und es gibt Dinge die ich bisweilen lieber allein mache, weil ich dann weiß es wird wenigstens ordentlich gemacht... kommt aber auf das Aufgabengebiet an & die Tätigkeit an sich, mit Gleichgesinnten arbeite ich genauso gern zusammen wenn die Chemie stimmt :)

Wenn du eher alleine deine Sache machst und nicht direkt nach Freunden oder Verbündeten suchst, dann bist du ein Einzelgänger.

Je nachdem wie stark es ausgeprägt ist ist es schlecht. Aber grundsätzlich ist da nichts schlechtes dran.

Als

Einzelgänger

werden Individuen einer Gemeinschaft bezeichnet, die ihre eigenen Wege gehen, das heißt, die inmitten dicht geknüpfter sozialer Netzwerke wenige bis gar keine Interaktionen mit Anderen pflegen oder die Interaktion beispielsweise auf das beruflich Notwendige beschränken.

Siehe Wikepedia.

Ich bin ein Einzelgänger - und bin glücklich damit.

Was möchtest Du wissen?