Was ist ein Dispositionskredit und was ein Ratenkredit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Dispokredit, ist der Kredit, den dir die Bank (meist automatisch) gibt, wenn du dein Girokonto überziehst (also ins Minus rutschst).

Ratenkredite handelst du extra mit der Bank aus bei einer größeren Anschaffung (Hauskauf, Autokauf oder so).

Hi,

Der Dispositionskredit (umgangssprachlich „Dispokredit“, auch nur „Dispo“) ist die von Kreditinstituten in Deutschland auf einem Girokonto für Privatpersonen eingeräumte, betraglich begrenzte Überziehungsmöglichkeit für Zwecke des unbaren Zahlungsverkehrs.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dispositionskredit

Ratenkredit (englischinstallment loan) ist im Bankwesen die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Kredit, der in zeitlich genau festgelegten und betraglich gleichbleibend hohen Teilzahlungen zurückgezahlt wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ratenkredit

Dispo ist eine genehmigte Überziehung deines Kontos bis zum Betrag x und ziemlich teuer.

Ein Ratenkredit ist klar definiert in der Höhe wieviel Geld du in Anspruch nimmst (meist einmalig), wie hoch die Rückzahlung ist und der Zins ist meist geringer als beim Dispo.

Deine Erklärung ist besser als meine DH

0

was meint man mit einer überziehung??

0
@Blackoutd

Mehr Geld ausgeben als du auf dem Girokonto hast = im Minus sein
:)

1

Also bedeutet ein Dispokredit wenn man z.B mit seinem Girokonto im Minus steht und man dann von der Bank sozusagen Geld fordert damit man wieder im Plus steht?

0
@Blackoutd

Nein, das wäre dann die Umwandlung eines Dispo in einen Ratenkredit.

0

Ich weiß nur, was ein Ratenkredit ist; Du erhältst eine Summe x, die du dann in Raten abzahlen musst, z.B. jeden Monat 1/10 x ...

...plus Zinsen.

0

Nicht, wenn du es von einem Freund leihst

0

Was möchtest Du wissen?