Was ist ein Deckungsgrad von 120%?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Definition: Deckungsgrad ist eine Kennzahl, die aussagt, inwieweit das Anlagevermögen eines Unternehmens durch Eigenkapital bzw. langfristiges Fremdkapital gedeckt ist. Man unterscheidet Deckungsgrad 1 und Deckungsgrad 2.

Deckungsgrad 1: Nimm an, du hast ein Anlagevermögen (Gebäude, Maschinen, Fuhrpark usw.) von 1000 €. (denk dir noch ein paar Nullen dazu) Wenn du dann ein Eigenkapital von 800 hast, ist dein Deckungsgrad 1 80 %.

Deckungsgrad 2 : Ich nehme die Beträge von oben. Wenn du noch dazu langfristiges Fremdkapital (z.B. Hypothekendarlehen) von 400 hast, also Eigenkapital und langfristiges Fremdkapital zusammen von 1200, dann ist den Deckungsgrad 2 120 %

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei mir leider schon zu lange her als das ich es erklären könnte. Aber ich denke du meinst Deckungsbeitrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?