was ist ein auslaugungshorizont und ein anreicherungshorizont

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Text von "lagualda" sind mehrere gravierende Fehler, möglicherweise aus der "Fachliteratur" bereits übernommen. Böden bestehen normalerweise aus Horizonten - nicht aus "Schichten". Horizonte sind völlig anders entstanden als Schichten. Geschichtete böden sind eine seltene Ausnahme (was durch die entspr. Symbole auch gekennzeichnet wird). Am besten du googelst mal "Podsol" und "Bleicherde".

Wenn du von Böden sprichst, dann genau das was sich schon aus der Bedeutung der Worte ableiten lässt.

Auslaugungshorizont:

Eine im Vergleich zum Anreicherungshorizont weiter oben gelegene Bodenschicht die ausgelaugt wird. Das heißt dass Sickerwasser feine Partikel mit in tiefere Bodenschichten spühlt, vor allem Ton, der als Wasserspeicher für die Landwirtschaft wichtig ist. (Man spricht daher oft auch von Tonverlagerung) Der Boden wird insgesamt an Mineralstoffen veramt, da auch Eisen- und Aluminiumverbindungen mitgeschwemmt werden.

Anreicherungshorizont:

Ist jetzt fast selbsterklärend: Im Anreicherungshorizont werden die oben genannten Bestandteile, die dort ausgewaschen werden, wieder angereichert. Also dort bleiben sie stecken, weil die Poren zu eng werden zum Weitertransport oder andere Faktoren die den Transport begünstigt haben nicht mehr auftreten.

Man sieht das bei Aufschlüssen (also Stellen an denen man die Bodenschichten im Profil sehen kann) oft an der Farbe. Der Auslaugungshorizont ist verblasst und der Anreicherungshorizont dunkler gefärbt.


Quellen:

Wikipedia --> Eluvialhorizont

http://pages.unibas.ch/environment/Studium/Lect_HS09/Bodenkunde/Kap_12a_Genese_deutschKlass.pdf (S. 23f.)

Was möchtest Du wissen?