Was ist ein Aufhebungsvertrag und was ist ne Kündigung.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung das Arbeitsverhältnis aufzulösen.

Ein Aufhebungsvertrag wird in gegenseitigem Einvernehmen geschlossen, meist um längere Kündigungsfristen zu vermeiden. Ein Arbeitgeber bietet i.d.R. einen Aufhebungsvertrag oft auch mit einer Abfindung) an, um Kündigungsfristen von manchmal mehreren Monaten zu verkürzen. Arbeitnehmer können um einen Aufhebungsvertrag bitten um z.B. eine neue Stelle antreten zu können, wenn ihre Kündigungsfrist zu lange ist um ein neues Arbeitsverhältnis eingehen zu können.

Nein, ein Aufhebungsvertrag ist ein ganz normaler gegenseitiger Vertag. Dieser muss nicht angekündigt werden, da der jeweilige Vertragspartner die Möglichkeit hat über den Vertragsabschluss nachzudenken. Bei einer (rechtmäßigen) Kündigung ist dies nicht der Fall da die Kündigung nicht von der Zustimmung des Empfängers abhängig ist, der Kündigungsempfänger muss sich nach einem anderen eventuellenMieter umsehen können.

regel nummer eins NIEMALS einen aufhebungsvertrag unterschreiben. ein aufhebungsvertrag ist ein aufhebungsvertrag damit versuchen arbeitgeber dich ohne weitere kosten ganz schnell los zu werden und du bekommst eine sperre vom amt. kündigung muß er eine frist einhalten eventuell bekommst du eine abfindung und du hast anspruch auf arbeitslosengeld

bei einem Aufhebungsvertrag wir das Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen beendet. Bei der Kündigung nur von einer Seite.

Die Kündigung kommt einseitig. Der Aufhebungsvertrag ist eine Absprache zwischen beiden Parteien.

Aufhebung ist wenn ein Betrieb oder so aufgehoben also geschlossen wird und Kündigung da wirste raus geschmissen weil irgendwas nicht passt bzw. gepasst hat ;)

LxelA 22.01.2013, 20:24

das stimmt leider nicht

0
timerstyle 23.01.2013, 22:01
@LxelA

Könnt ja sein xD so wie ich das halt verstanden hab :P

0

Was möchtest Du wissen?